Archiv der Kategorie: Hintergrundinformationen

Militärisch Struktur in der Link Corp

Die Struktur des Militärs / Polizei

In der Link Corp Nimmt das Militär ebenfalls die Aufgaben der Polizei war.

Oberbefehl

Sektor Kommandos

Flotten Kommando

 

Polizei Aufgaben

  Spezial Kommandos

Staffel Kommando

  Polizei Kommandos    

Wing Kommando

       
         
         
de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kodex der Graphis Sekte

Der Kodex der Graphis Sekte

 

Es gibt keine Emotion, es gibt den Frieden.

Es gibt kein Unwissen, es gibt das Wissen.

Es gibt keine Wut, es gibt die Leidenschaft.

Es gibt keinen Tod, Es gibt die Macht.

 

Eines der ersten Dinge, die ein Jedi der Graphis lernen muss, ist der Kodex der Graphis; diese Philosophie bildet die Vorraussetzung zur Meisterung der Macht.

 

Ein Jedi muss die Regeln der Seite des Lichts und der Dunkelheit sorgfältig beachten, um die Harmonie mit sich selbst und dem Universum um ihn herum zu waren. Die Seite des Lichts wird durch das Leben erschaffen und von ihm erhalten. Der Tod nährt die Seite der Dunkelheit und verschafft ein Gleichgewicht.

 

Die Jedi handeln um leben zu retten. Manchmal ist es notwendig zu töten. Der Jedi darf töten, wenn er sich selbst verteidigt oder jemand anderen – besonders, wenn der Betreffende schwach ist. Er darf töten, wenn seinn Handeln das Leben erhält. Er darf allerdings niemals vergessen, dass das töten falsch ist. Ein Jedi kann etwas Böses tun, um einem höheren, guten zweck dienen.

 

Ein Jede handelt nicht, um sich selbst mächtiger zu werden oder sich zu bereichern. der Jedi sucht nach Wissen, Erleuchung, Frieden und Gleichgewicht. Er möchte jene besiegen, die danach trachten, solche Dinge auszulöschen – jene, die imstande sind, den Tod, die Tyrannei und die Unwissenheit über andere zu bringen.

 

Ein Jedi handelt niemals aus Hass, Wut, Anst oder Agressivität heraus. Ein jedi muss handeln, wenn er ruhig ist, im Frieden mit der Macht. Wenn man mit einer von Wut erfüllten Seele handelt, setzt man sich dem Risiko aus, von der Dunklen Seite vereinnahmt zu werden.

 

 

 

Spieltechnisch suchen die Jedi der Graphis gewaltlose Lösungen für Probleme – aber sie finden sie nicht immer. Für sie ist das Töten und Kämpfen ein Mittel um ein Gleichgewicht herzustellen. Doch das soll nicht bedeuten, das ein Jedi der Graphis nicht versuchen sollte, eine Alternative zu suchen.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Verschiedenes Graphis Sektor

Technologie:

Die Technologie die man im Sektor verwendet, entspricht zum grössten Teil der Standarttechnologie die auch im Imperium vorherrscht. Durch die starken Ionenstürme die den Sektor durchziehen, hat sich im Laufe der letzen paar Jahrhunderte eine deutlich höher entwickelte Speichertechnik und Energiesammeltechnik ergeben.
Die Schiffe sind zumeinst grosse Sonnensegler mit einem zusätzlichen Ionenantrieb. Die Solarsegel sind in der Lage grossse Ionenenergiemengen zu sammeln die einem Ionenenergiesammelkristall gespeichert werden und werden von dort dann einem Ionenenergiereaktor zugeführt der diese Energien dann Umwandelt und zu einer verwertbaren Energieform wird.
Es ist zwingend notwendig in diesem Sektor ionenstrahlungsresistente Technologie zu verwenden. Viele Sandardsysteme brennen mit der Zeit einfach aus. Manche Ionenstürme werden so stark, das selbst Imperiale Sternzerstörer mit schweren Ausfällen zu Rechnen haben. Viele Systeme in den Schiffen werden stark abgeschirmt und selbst Ionenschutzschilde versagen.

Geschichte der Graphis:

Die Graphis entstanden vor ca.10.000 Jahren aus einer der Vorgänger Gruppierungen der Sith heraus. Damals Beschäftigte sich eine Kleine Gruppe von Machtanwendern mit verschiedenen Möglichkeiten die einem die Macht bot. Als dann die ersten Kämpfe unter den Sith ausbrachen flohen sie ins All. Dort zogen sie durch die Sektoren der Galaxis ohne Ruhe vor den Sith zu finden. Aber sie fanden Verbündete. Diese brachten sie in den Maquaris Region. Damals ausserhalb der Reichweite der Sith. Die ca 15.0000 Mitglieder dieser Sekte siedelten sich dann in einem Sektor dieses Gebietes an. Dort fanden sie eine neue Heimat. Die Graphis waren weitesgehend menschlich aber es gehörten ihnen auch viele andere Rassen an. So konnte sich mit der Zeit dort eine ansenhmliche Population bilden.

 Organisation:

  • Der Rat: Wie Bei den Jedi gibt es einen Rat von Jedi die dem Orden vorstehen. Der Lord ist dabei der Vorsitzende.
  • Der Lord ist dabei immer der höchste Rang und wird demjenigen verliehen der dem Orden am besten Dienen kann. Es gibt immer nur einen Lord.
  • Die Großmeister gehören immer dem Rat an und sind meist zu 7 oder 8.
  • Meister gehören nur selten dem Rat an und sind recht häufig vertreten. Auf ihnen lastet in der Hauptsache die Ausbildung.
  • Dann folgen noch die Graphis / Jedi. Diese sind anerkannte Mitglieder des Ordens die sich bereits über die normalen Grnzen hinweggearbeitet haben.
  • Gardian: Wächter und Erhalter des Ordens.
  • Defender: Verteidiger des Ordens.
  • Judge: Richter und Wissende des Ordens.
  • Die Akolythen sind die Anfänger oder auch Auszubildenden bei den Graphis, bis sie sich über einen gewissen Stand hinaus entwickelt haben.

 

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF   

Imperial Association Sektor

karte_imperial_association_sektor_ klein

 

Der Imperial Association Sektor wurde erst vor kurzem zur wirtschaftlichen Entwicklung freigegeben. Es gibt 3 Firmen die sich zum Ziel gesetzt haben den Sektor systematisch auszubeuten.

 

Die Palas Familie ist der grösste Konzern die sich auf die Förderung und Weiterverarbeitung von Erzen und Mineralien spezialisiert hat.

 

Negotial Farma ist ein Firma die sich auf Planetare Produktion von Nahrungsmitteln Spezialisiert haben. Sie haben sich auf insgesamt 8 Planeten im Sektor angesiedelt.

 

Die kleinste Firma ist die die Tri Corp. Produkts. Sie Ist in Itaba beheimatet. Sie produziert ausschliesschlich Raumschiffe, keine Massenoprodukte sondern ausschlieslich Einzelanfertigungen.

 

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Der Freie Sektor

karte_freier_sektor_ klein

 

Der Freie Sektor entstand kurz nach der Errichtung der ersten Imperialen Stützpunkte. Der ganze Sektor entwickelte sich zu einem Rückzugsgebiet für das sogenannte „Gesindel“, Schmuggler, Piraten und andere benutzten ihn als Rückzugsgebiet.

Mittlerweile haben sich aber stabile Regierungen gebldet. Die Handelsstation „Legek Nur „hat sich mittlerweile als inoffizelles Zentrum herauskristallisiert. Die Handelsstation ist wohl eines der gigantischten Gebilden die man jemals gebaut hat.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Graphis Sektor

karte_graphis_sektor_klein

Der Graphis Sektor ist in einem Spannungsbereich zwischen 3 grossen Wolken angesiedelt. In diesem Bereich kommen gehäuft Schwere Ionenstürme vor die verheerende Auswirkungen auf die Raumfahrt haben können. Ein Grund warum das Imperium bisher erfolglos versucht in den Sektor einzudringen um näheres über ihn herauszufinden.

 

Die Systeme und Planeten sind von einander unabhängig und haben jeweils eigene Regierungen. Ein Zentrales Militär gibt es nicht. Die einzige überplanetare Organisation die es gibt sind die Graphis. In Streitigkeiten werden meistens sie angerufen um zu vermitteln. Wenn sie einen Kompromiss ausgehandelt haben oder von ihnen eine Entscheidung herbeigeführt wurde so ist sie für alle bindend.

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Der Imperiale Sektor

karte_imperialer_sektor_kleinDer Imperiale Sektor

Der Imperiale Sektor wurde vor ca. 150 Jahren, noch von der Alten Republic, besiedelt. Ursprünglich wurde der Planet Primula als Forschungs- und Handelsstandort besiedelt. Als dann aber die Clon Kriege ausbrachen enwickelte sich der ganze Sektor hier durch die Flüchtlingsströme sehr schnell. Um die Kontrolle in der Region  zu behalten hat dann das Imperium hier Stützpunkte errichtet und die Veranwortung dem Gouverneur Kamalt Pewour übertragen. Der Gouverneur hat um laufe der letzten 30 Jahre diesen Sektor ausgebaut und auf Vrieron eine erstklassige Rüstungsindustrie aufgebaut.

 

Dem Imperium steht hier eine komplette Sektorflotte zur Verfügung. Von dieser ist aber ein Teil im gesamten Imperialen Gebiet eingesetzt.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Maquaris Region

Die alte Republik errichtete ca. 250 jahre vor der Schlacht von Yavin auf Primula eine Forschungsstation um die Kugelwolke zu erforschen. Ca 240 vor Yavin kam es mal wieder zu einem Konflikt in der Galaxis und es setze eine Auswandererwelle ein und in der Region wurden weitere Planeten besiedelt. Im Zuge dessen wurde dort schnell ein Handelszentrum aufgebaut.

Der Imperiale Sektor mit dem Hauptverwaltungsplaneten Primula stellt zusammen mit Tertaga und Alian eine enorme wirtschaftliche Kapazität dar. Es ist eine komplette Sektorflotte hier stationiert um die kriegswichtigen Ziele zu beschützen.

Der Wirtschafts Sektor der Link Corp. wurde vor ca. -100 S.v.Y. geschaffen. Die Link Corp. entstand durch einen zusammenschluss von 11 Firmen die die Ausbeutungsrechte für diese 11 Systeme des Sektors erhielten. Da die Bevolkerung es aber nicht akzeptierte von Firmen die nur auf Gewinn ausgerichtet waren regiert zu werden wurden den Regierungen der Planeten der Aufsichtsrat der Firma Überantwortet. Seit dem ist die Link Corp mehr eine überplanetare Einrichtung mit Militär und Polizeiaufgaben. Die Interessen der Firma sind seit der Gründung der Firme fast immer Deckungsgleich mit den Interessen der Bevölkerung. Deshalb hat die Link Corp. eine sehr grosse unterstützung in der Bevolkerung.

Der Freie Sektor war zu Anfang ein Piratennest das sich allerdings mit der Zeit zu einem Freihandelssektor enwickelte. Bisher ist seine wirtschaftliche Bedeutung allerdings eher gering.

Der Graphis Sektor ist in einem Spannungfeld zwischen 3 grossen Wolken angesiedelt, in dem es immer wieder zu verheerenden Ionenstürmen kommt. Der Zeitpunkt der Besiedlung ist aber nicht mehr festzustellen. Es hat sich dort eine sehr eigenständige Kultur entwickelt. Unternehmen des Imperiums in diesem Gebiet haben sich immer als massive Fehlschläge erwiesen.

Der Imperial Assoziation Sektor wurde erst vor relativ kurzer Zeit vom Imperium annektiert und zur wirtschaftlichen Entwicklung freigegeben. Eine Ausnahme bildet Itaba. Das System ist bereits zum Zeitpunkt der alten Republick besiedelt gewesen und geniesst noch immer einen besonderen Status.

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF