Archiv der Kategorie: Charaktere des Compendiums

Bo´s Neuer

  • Name:
  • Rasse: Mensch
  • Typ: Pirat
  • Alter:
  • Grösse: 1,80m
  • Geschlecht: Männlich
  • Gewicht: 80kg
  • Loyalität: zu sich selbst
  • Aussehen:
  • Ziele

Bewegungsweite:

  • Gehen: 10

Andere Punkte:

  • Machsensitiv: nein
  • Machpunkte: 1
  • Punkte der Dunklen Seite: 1
  • Charakterpunkte: 
    • Anfangspunkte: 20
  • Charakterpunkte Ausgegegben:
  • Charakterpunkte Übrig:
 Verwundet       
 Ausser gefecht      
 Tödlich verwundet      

Attribute und Fertigkeiten:

Geschicklichkeit: 

  • Blaster:
  • Ausweichen:

Mechanik: 

  • Raumtransporter:
  • Raumjägerartillerie:
  • RaumjägerDeflektoren:
  • Kommunikation:
  • Sensoren:
  • Astrogation:

Stärke: 

  • Raufen 

Technik:

  • Computer Programmierung / Reparatur
  • Erste Hilfe
  • Sicherheitstechnik
  • Raumtransporter Reparatur (minimum 5w)

Wahrnehmung:

  • Fälschen:
  • Feilschen:
  • Nachforschen:
  • Verbergen:

Wissen:

  • Willenskraft
  • Planetensysteme
  • Gassenwissen

 

Besonderheiten des Charakters:

  •  

Persöhnliche Ausrüstung: 

Waffen:

  •  

 

 {mospagebreak}

 

{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}

Name/Modell  
Produktion   Kampfbestimmung  
Quelle   Besitzer/Zugehörigkeit  
Länge   Höhe  
Breite   Maßstab  
Besatzung  
Passagiere   Truppen  
Geschwindigkeit   Atmosphäre  
Manövrierfähigkeit  
Rumpf   Schilde  
Fracht   Vorräte  
Kosten  
Deckung   Flughöhe  
Navigation  
Hyperantrieb   Reservehyperantrieb  

Sensoren Passiv   Scanner   Suche   Focus  
Bemerkung  

Bewaffnung        
Feuerbereich        
Maßstab        
Fertigkeit        
Feuerkontrolle        
Reichweite        
Atmosphäre        
Schaden        

Besonderheit  Hülle: Guardian Light Cruiser
Ausrüstung  
Hangar  
Modifikatoren Nachfrage   Erhältlichkeit  
Zeitleiste Prototyp   Serienproduktion   Gute Erhältlichkeit  

Fertigkeiten Raumjäger   Rj.Artillerie   Rj.Deflektoren.  
Sternenschiff   Sts.Artillerie   Sts.Deflektoren  
Astrogation   Sensoren   Fernsteuern  
Kommunikation          

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Lea Tapas

Charakter Lea Tapas

Charaktergeschichte

Es war einmal….. ne Scherz 😉 es fängt natürlich so an !

An einem schwülen Sommertag saß die kleine Lea ,mit ihren 7 Jahren, bei dem Schnellimbiss „Ishibaku“ hinter der Theke auf einem Stuhl. Sie wartete lediglich darauf das ihr Chef ihr den nächsten Auslieferungsauftrag in die Hände drückte. Erschöpft, von der Hitze, beobachtete Lea ein paar Leute, die die Straße passierten oder hysterisch versuchten ihre Ware zu verkaufen. Ihr Blick schweifte kurz von den Leuten zu einer Uhr. Als sie jedoch bemerkte das sie noch 1 Lieferung schaffte stieß sie einen kurzen seufzter aus. Ihr Chef stellte eine Auslieferung neben sie und sagte :“Lea diese Auslieferung ist sehr Wichtig! Wenn du das ausgeliefert hast kannst du dir für heute Freinehmen. Das ist das „Spezial „ Menü bring es bitte zu den Rebellen, aber Pass auf das dich die Regierung nicht erwischt und klau bitte diesmal nicht einem Jedi, die Geldbörse !“ Lea nickte kurz, das mit dem Jedi war ihr Peinlich gewesen, denn dieser hatte den Diebstahl direkt registriert und sie sogesehen an den Pranger gestellt. Seuftzend nahm Lea die Tüte mit den Sachen an sich. Auf dem Weg kamen ihr merkwürdige Typen in einer Gruppe vorbei. Von einem wurde sie angerempelt der Typ keifte sie an „ du kleine Drecksgöre! Guck gefälligst wo du hinläufst!“ Er wischte sich über seine Sachen. Lea stand wieder auf. Ihre Knie bluteten. Zähne knirschend und Fäuste ballend verließ sie die Ghettogassen, in diesem sie Lebte. Nach längerem Fußmarsch, kam sie an einer verwinkelten Gasse an. Dort stellte sie die Lieferung hin. Ein Wookie gab ihr ein paar Kredits und nahm die Lieferung an sich. Lea begab sich schweigend auf den Heimweg, da sie ja nun Frei hatte. Zuhause angekommen, fand sie einen Zettel auf der Anrichte, auf diesem stand folgendes: Die Eheleute Tapas werden hingerichtet, da sie des Hochverrates beschuldigt wurden! Hochachtungsvoll die Regierung.. „ Lea nahm sich ein Feuerzeug und sengte den Brief an. Sie ging auf ihr Zimmer und störte sich nicht weiter daran, was mit ihren Eltern geschehen war, da ihre sie nur ausgenutzt hatten um mehr Geld zur Verfügung zu haben. Sie packte ihre wenigen Sachen in einen Koffer und verließ die kleine gammlige 2 Zimmer Wohnung. Der Hauptstraße folgend ging sie zum Hangar und schmuggelte sich in ein Schiff nach Corosant. In Corosant angekommen begab sie sich erneut in die Ghettos. Nach ein paar Einbiegungen blieb sie vor einem herunter gekommenen Waffenladen stehen, diesen betrat sie und stellte den Koffer neben sich und sagte „ Opa sie haben Mutter und Vater entdeckt .. !“ der alte Mann hinter der Theke sah sie etwas entsetzt an „ Lea aber dir ist nichts passiert oder ? .. „Lea schüttelte den Kopf und erzählte ihrem Opa alles was sie wusste. Von nun an lebte sie bei ihren Großeltern. Es vergingen 9 Jahre und Lea wuchs heran zu einer jungen Frau. Von ihrem Opa hatte sie mittlerweile das Blastern und das Raumtransporter fliegen gelernt. Von ihrer Oma allerdings das Sprengen. Ihre Großeltern aber lebten seit einem Jahr nicht mehr. Sie waren an Altersschwäche gestorben wie viele in den Ghettos. Beim aufräumen des Ladens fiel Lea ein Brief in die Hände, wo die Rede von einem Machtgegenstand war. Dem Brief lag auch ein Zeitungsartikel bei, worin über einen Ausbruch berichtet wurde der ihre Eltern betraf. Lea hatte an einem warmen Tag ihren Laden früher geschlossen , doch plötzlich kam ihr bester Freund Yukun ihr entgegen und hielt ihr einen Zettel unter die Nase „ Das Intergalaktische Turnier findet in einer Woche statt und es ist total illegal ! und Lea sieh mal was hier unten steht .. Gewinnt das Turnier und trefft den Legendären rebellischen Gladiator Tapas… „ ergänzte Yukun abwegig Lea las es leise nochmals dann blickte sie ihrem Freund in die Augen „ Was Zum Teufel soll ich bei einem Turnier ? !!“ Ihr Freund Yukun lächelte „der Gladiator sieht deinem Vater ähnlich und erinnere dich an diesen alten zerflederten Brief !“ Lea nickte „ Ok Ok ich mach’s .., aber wie Komm ich dahin ?“ Ihr Freund deutete auf den Hangar „ mit dem Raumtransporter natürlich.. !“ Lea seufzte „ Hast du Raumtransporter Geld?!“ „ Das nicht aber der Pilot schuldet mir noch nen gefallen. Morgen früh geht’s los und den laden übernehme ich während du weg bist und lass dich nicht besiegen verstanden ? “ konterte er. Er ergänzte noch „ geh deine Sachen packen morgen um 6 Uhr bist du am Hangar ! er ging und Lea tat das was er ihr geraten hatte. Um 6 Uhr morgens ging sie zum Hangar und wurde mitgenommen . Was sie wohl alles erwarten würde ?

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

C3-FJ

Charakterbogen C3-FJ

  • Name: C3-FJ
  • Rasse: C3 Protokoll Droid
  • Typ: Loyaler Bediensteter
  • Alter:
  • Grösse:
  • Geschlecht: Keines Droide
  • Gewicht:
  • Loyalität:
  • Aussehen:
  • Zitat:
  • Geschicklichkeit:
  • Mechanik:
  • Stärke:
  • Technik:
  • Wahrnehmung:
  • Wissen:
  • Bewegungsweiten:
    • Gehen:
  • Machtpunkte: 1
  • Machtsensitiv: Nein
  • Punkte der Dunklen Seite: Keine
  • Charakterpunkte Gesamt:159
    • Charakterpunkte Ausgegeben Steigerung:
    • Charakterpunkte Ausgegeben Sonstiges:
    • Charakterpunkte Übrig:
  • Verwundet:
  • Ausser Gefecht:
  • Tödlich verwundet:
  • Ausrüstung:
Spielabende:
Name: Datum: EP´s: Zeitindex:
Fluchtpläne 23.11.2004 9 03.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Ein Sicheres Entkommen 27.12.2003 9 05.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Beim Imperialen Sicherheitsdienst 07.02.2004 9 06.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Mord und anderer Starker Tobak 09.+10.04.2004 14 22.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die Imperiale Werft 17.06.2004 6 22.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
unter Anklage 03.07.2004 10 05.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Das Ende einer Intrige und auf grosser Fahrt 05.03.2005 5 12.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die Forschungsstation 28.05.2005 6 12.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Das Firmengebiet und ein neue Ladung 02.07.2005 5 13.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Ausflug beendet? 30.07.2005 13 20.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die Handelsfahrt 27.08.2005 6 27.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die zerstörte Forschungsstation 29.10.2005 5 10.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Das Minen Schiff 31.12.2005 8 11.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz 31.12.2005+28.01.2006 5 12.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz Teil 2 25.02.2006 6 18.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz Teil 3 27.05.2006 6 20.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz Teil 4 06.06.2006 10 23.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Verluste und Verarbeitung 06.07.2006 7 24.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Neue Arenakämpfe 23.09.2006 6 25.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Flucht mit der Devastator? 28.10.2006 14 01.Mai.10 Jahre vor d.S.v.J.
       
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kirjanda

Kirjanda

Kirjanda ist eine Dathomirhexe.

About Dathomir:

Vor langer,langer Zeit ist auf diesem Planeten das Schiff der Jedis abgestürzt,die Chuuntor (oje,ob das mal so geschrieben wird) Dathomir wurde als "Gefängnisplanet" genutzt und so enstanden die Hexen: na ihr wißt schon wie…Jedi (Machtuser) gepaart mit den unfreiwilligen Bewohnern = Hexen. Also über Generarionen wurden hier Machtuser hervorgebracht.(Die Jedis im Tempel wußten schon wieso sie das Vermehren von Jedis unterbanden…) Dathomir ist voller Dschungel in denen Rancors leben. Die Hexen haben sie gezähmt und benutzen sie als Reitiere. Auch unter den Hexen gibts die dunkle Seite der Macht. Man nennt diese Nachtschwestern. Frauen haben hier das Sagen und es haben sich Clans gebildet. Das Techlevel ist very low, hier wird mit Schwert, Pfeil und Bogen hantiert. Männer sind Sklaven und wenn die Hexen mal Nachwuchs haben wollen nehmen sie sich einen Mann der ihnen paßt. Amozonas läßt grüßen. Eines miesen Tages kamen die Imps und bauten auf Dathomir ein Gefängnis. Trotz ihrer Überlegenen Technologie hatten sie schlechte Karten: die Hexen setzten ihnen arg zu. Der Imperator wurde auf die Hexen aufmerksam und (man staune) mußte feststellen das diese extrem gefährlich sind. Also wenn Palpatine sich ins Hemd macht….. Kurzerhand gab er das Gefängnis und seine Truppen auf (typisch:die Jungs reißen sich den Arsch auf und der Imperator verfüttert sie wie üblich…) Er erklärte den Planeten zu Sperrgebiet. Kein Schiff durfte dort landen. Somit wollte er verhindern, daß die mächtigen Hexen Dathomir verlassen.

About Kirjanda:

Kirjanda gehört zum Clan des singenden Berges. Das sind "guten" Hexen. Bei ihren Streifzügen durch die Wälder endeckte sie die Chuuntor. Im Schiff waren noch einige Info-Kristalle intakt und so erfuhr sie etwas über die Jedis, die auf Dathomir Jai genannt werden. Also packte sie ihr Bündel und wollte die endlosen Weiten des Weltraum nach einen Jai absuchen. Aber wie hier wegkommen wenn man erstens keine Ahnung von Technik hat und zweitens kein Schiff??

Fortsetzung folgt.

Gruß Angela alias Kirjanda

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Den Isma

Name   Den Isma (alias Araq Ansa)
Rasse   Mensch (männlich)
Alter   32
Größe   1,79
Gewicht   Normal (68 kg)
Aussehen   unauffällig

Hintergrund

Den Isma verlor seine Eltern im Alter von 10 Jahren in den Separatistenkriegen (32 Jahre vor der Schlacht von Yavin). Die Jugendorganisation von Comp-Nor wurde seine Ersatzheimat, die Neue Ordnung – "Frieden und Ordnung für die Galaxis" sein neues Credo.
Aufgrund seines Organisationstalents wurde er schon dort mit Führungspositionen betraut.

Mit 16, auf dem Höhepunkt der Klonkriege, begann er seine Militärlaufbahn. Zu intelligent, um normaler Soldat zu sein, zog es ihn schon früh in die Offizierslaufbahn. Aufgrund seiner Begabung für Computerprogrammierung landete er in der Technik.
Obwohl er als "Schrauber" anfing, nahm ihn jemand kurze Zeit später unter die Fittiche und brachte ihm alles Nötige über den "Imperialen Neben- und Tauschhandel" bei. Statt sich dabei persönlich zu bereichern, nutzte er dies, um Notwendiges und Nützliches zu beschaffen, und erwarb er sich in der Technik schnell den Ruf, das Unmögliche möglich zu machen. Das erste, noch kleine Lager abseits der offiziellen Statistiken war dabei eine unverzichtbare Hilfe.

Mit 20 kamen die ersten Zweifel. "Frieden und Ordnung für die Galaxis" war schön und gut, aber in seinem Arbeitsumfeld funktionierte es offenbar nicht. Seine politische Arbeit bestand mehr und mehr daraus, das Schlimmste zu verhüten, ohne sich selbst zu gefährden. Im Verlauf der nächsten Jahre zog er sich mehr und mehr auf seine Tätigkeit als Techniker und Logistiker zurück, und begann auch damit, die Spuren seiner Tauschgeschäfte aktiv zu verschleiern; später waren Lage und Zugangscodes seiner Lager nur noch ihm bekannt.

Mit 22 veränderte sich für ihn die Welt. Iralyn? war rothaarig, temperamentvoll und so verliebt wie er auch. Zeit für Fragen war kaum: Sie war ihm Zuflucht vor dem zunehmenden Irrsinn im imperialen Dienst, der eine Mensch, dem er noch vertraute.

In seinem 32. Lebensjahr wurde von einem Konkurrenten auf den nächsten Posten der Karriereleiter denunziert. Für eine Verhaftung, Verurteilung oder gar Exekution reichten die Beweise bei weitem nicht aus, und die Karrierre des Denunzianten war damit ebenfalls beendet. Dennoch sperrte man ihn in 5 Sektoren Entfernung in einem Sanatorium für überlastete Soldaten ein, um in Ruhe weiter Hintergründe aufklären zu können. Er glaubt weiterhin an die Neue Ordnung, doch glaubt er nicht, dass er jemals ihre Vorzüge kennenlernen wird. Im Gegenteil lebt er in ständiger Angst vor einer offiziellen Anklage, da er sich den weiteren Ablauf allzu lebhaft vorstellen kann: Verhaftung, Verurteilung, Hinrichtung – nicht notwendigerweise in dieser Reihenfolge.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF