Archiv der Kategorie: Maquaris Region

Militärisch Struktur in der Link Corp

Die Struktur des Militärs / Polizei

In der Link Corp Nimmt das Militär ebenfalls die Aufgaben der Polizei war.

Oberbefehl

Sektor Kommandos

Flotten Kommando

 

Polizei Aufgaben

  Spezial Kommandos

Staffel Kommando

  Polizei Kommandos    

Wing Kommando

       
         
         
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

001

Mission 001 – Geleitschutz:

Spieler Grundpunkte Beste Aktion Witzigste Aktion Sonstiges Character Spiel Anwesenheit Bemerkungen Erhalten
Heinrich  10      1  1  2 Keine Charpunkte Ausgegeben ja
Tanja  10      1  1  2 Keine Charpunkte Ausgegeben ja
René  10      1  1  2 Keine Charpunkte Ausgegeben ja

Beschreibung:

  • Vorwiegend Ausbildung betrieben.
  • In der Geleitschutzmission haben sie erfolgreich ohne Zwischenfälle eine UD-5 begleitet. Sie kamen bei einer Einsatzflotte der Link Corp. an. Dabei tauchte eine Freihändlerflotte (Umgebauter Dreadnought, Modifizierter Carrack Kreuzer) Nach Verhandlung mit ihnen verliessen sie den Sektor.
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Aufträge der Link Corp

Aufträge der Link an die Flugschule:
  1. Aufklärung 1:
    • Belohnung: 125.000
    • Beschreibung:
      • Erkunden des Orbites eines Planeten und Festellung der Situation vor Ort.
      • Erkunden des Planeten. Scan und Landung vorgesehen.
      • Keine Feindhandlungen vorgesehen, sind aber ohne weiter möglich.
  2. Aufklärung 1:
    • Belohnung: 125.000
    • Beschreibung:
      • Erkunden des Orbites eines Planeten und Festellung der Situation vor Ort.
      • Keine Feindhandlungen vorgesehen, sind aber ohne weiter möglich.
  3. Geleitschutz 1:
    • Belohnung: 125.000
    • Beschreibung:
      • Ein leichter Frachter benötigt Geleitschutz.
      • Flug auf der Standart Route mit unvorhergesehenen Umständen.
      • Aufklärung und Abfang von Feinden bis der Frachter Springen kann.
      • Hyperantrieb erforderlich.
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Piloten der Flugschule

Ausbilder:

Rene Werder

  • Charname: Terina Shuschenka
  • Schiffe:Dralt Erkunder
  • Rufname: Pack Leader

Piloten:

Heinrich Euteneuer
  • Charname: Devon
  • Schiffe: Dralt Schwere Abfangjäger
  • Rufname: Shark
Tanja Hinsken
  • Charname: Kirah
  • Schiffe: Dralt Schwere Abfangjäger
  • Rufname: KIKI

SonderCrew:

Charakter von Tanja Hinsken
  • Charname: Alana
  • Kontakt von: Kirah
  • Sicherheitsoffizier
Charakter von Heinrich Euteneuer
  • Charname: Garmin Telak (Ice)
  • Kontakt von: Devon
  • Technischer Offizier

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kodex der Graphis Sekte

Der Kodex der Graphis Sekte

 

Es gibt keine Emotion, es gibt den Frieden.

Es gibt kein Unwissen, es gibt das Wissen.

Es gibt keine Wut, es gibt die Leidenschaft.

Es gibt keinen Tod, Es gibt die Macht.

 

Eines der ersten Dinge, die ein Jedi der Graphis lernen muss, ist der Kodex der Graphis; diese Philosophie bildet die Vorraussetzung zur Meisterung der Macht.

 

Ein Jedi muss die Regeln der Seite des Lichts und der Dunkelheit sorgfältig beachten, um die Harmonie mit sich selbst und dem Universum um ihn herum zu waren. Die Seite des Lichts wird durch das Leben erschaffen und von ihm erhalten. Der Tod nährt die Seite der Dunkelheit und verschafft ein Gleichgewicht.

 

Die Jedi handeln um leben zu retten. Manchmal ist es notwendig zu töten. Der Jedi darf töten, wenn er sich selbst verteidigt oder jemand anderen – besonders, wenn der Betreffende schwach ist. Er darf töten, wenn seinn Handeln das Leben erhält. Er darf allerdings niemals vergessen, dass das töten falsch ist. Ein Jedi kann etwas Böses tun, um einem höheren, guten zweck dienen.

 

Ein Jede handelt nicht, um sich selbst mächtiger zu werden oder sich zu bereichern. der Jedi sucht nach Wissen, Erleuchung, Frieden und Gleichgewicht. Er möchte jene besiegen, die danach trachten, solche Dinge auszulöschen – jene, die imstande sind, den Tod, die Tyrannei und die Unwissenheit über andere zu bringen.

 

Ein Jedi handelt niemals aus Hass, Wut, Anst oder Agressivität heraus. Ein jedi muss handeln, wenn er ruhig ist, im Frieden mit der Macht. Wenn man mit einer von Wut erfüllten Seele handelt, setzt man sich dem Risiko aus, von der Dunklen Seite vereinnahmt zu werden.

 

 

 

Spieltechnisch suchen die Jedi der Graphis gewaltlose Lösungen für Probleme – aber sie finden sie nicht immer. Für sie ist das Töten und Kämpfen ein Mittel um ein Gleichgewicht herzustellen. Doch das soll nicht bedeuten, das ein Jedi der Graphis nicht versuchen sollte, eine Alternative zu suchen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Verschiedenes Graphis Sektor

Technologie:

Die Technologie die man im Sektor verwendet, entspricht zum grössten Teil der Standarttechnologie die auch im Imperium vorherrscht. Durch die starken Ionenstürme die den Sektor durchziehen, hat sich im Laufe der letzen paar Jahrhunderte eine deutlich höher entwickelte Speichertechnik und Energiesammeltechnik ergeben.
Die Schiffe sind zumeinst grosse Sonnensegler mit einem zusätzlichen Ionenantrieb. Die Solarsegel sind in der Lage grossse Ionenenergiemengen zu sammeln die einem Ionenenergiesammelkristall gespeichert werden und werden von dort dann einem Ionenenergiereaktor zugeführt der diese Energien dann Umwandelt und zu einer verwertbaren Energieform wird.
Es ist zwingend notwendig in diesem Sektor ionenstrahlungsresistente Technologie zu verwenden. Viele Sandardsysteme brennen mit der Zeit einfach aus. Manche Ionenstürme werden so stark, das selbst Imperiale Sternzerstörer mit schweren Ausfällen zu Rechnen haben. Viele Systeme in den Schiffen werden stark abgeschirmt und selbst Ionenschutzschilde versagen.

Geschichte der Graphis:

Die Graphis entstanden vor ca.10.000 Jahren aus einer der Vorgänger Gruppierungen der Sith heraus. Damals Beschäftigte sich eine Kleine Gruppe von Machtanwendern mit verschiedenen Möglichkeiten die einem die Macht bot. Als dann die ersten Kämpfe unter den Sith ausbrachen flohen sie ins All. Dort zogen sie durch die Sektoren der Galaxis ohne Ruhe vor den Sith zu finden. Aber sie fanden Verbündete. Diese brachten sie in den Maquaris Region. Damals ausserhalb der Reichweite der Sith. Die ca 15.0000 Mitglieder dieser Sekte siedelten sich dann in einem Sektor dieses Gebietes an. Dort fanden sie eine neue Heimat. Die Graphis waren weitesgehend menschlich aber es gehörten ihnen auch viele andere Rassen an. So konnte sich mit der Zeit dort eine ansenhmliche Population bilden.

 Organisation:

  • Der Rat: Wie Bei den Jedi gibt es einen Rat von Jedi die dem Orden vorstehen. Der Lord ist dabei der Vorsitzende.
  • Der Lord ist dabei immer der höchste Rang und wird demjenigen verliehen der dem Orden am besten Dienen kann. Es gibt immer nur einen Lord.
  • Die Großmeister gehören immer dem Rat an und sind meist zu 7 oder 8.
  • Meister gehören nur selten dem Rat an und sind recht häufig vertreten. Auf ihnen lastet in der Hauptsache die Ausbildung.
  • Dann folgen noch die Graphis / Jedi. Diese sind anerkannte Mitglieder des Ordens die sich bereits über die normalen Grnzen hinweggearbeitet haben.
  • Gardian: Wächter und Erhalter des Ordens.
  • Defender: Verteidiger des Ordens.
  • Judge: Richter und Wissende des Ordens.
  • Die Akolythen sind die Anfänger oder auch Auszubildenden bei den Graphis, bis sie sich über einen gewissen Stand hinaus entwickelt haben.

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Itaba

Itaba ist ein Aussergewöhnliches System. Es hat insgesamt 9 Planeten. Aber die Planeten 3,4 und 5 Umkreisen ein gemeinsames Zentrum und Diese Kombination umkreist gemeinsam die Sonne (Roter Riese). Es liegt die Vermutung nahe das diese Spezielle System von 3 Planeten Konstruiert wurde. Aber warum und zu welchem Zwecke ist unbekannt.

 

Die 3 Planeten werden von der Tri Corp. beherrscht. Die Planeten sind auf der Oberfläche geradezu idyllisch zu nennen. Aber Tief im inneren des Planeten befinden sich riesige Industriekomplexe um Dort Schiffe jedweder Art bauen zu können. Man weiss nicht wie sie es machen, aber selbst Grosskampfschiffe werden dort gebaut und dann erst später in den Orbit gebracht und an den Kunden Übergeben.

 

Die Bewohner der Planeten Kommunizieren ausschlieslich mit Hilfe von Droiden mit ihren kunden. Die Bezahlung bei ihnen besteht aus Materialien die man selber heranschaffen muss. Sie nehmen keine Bezahlwerte an und Tauschen auch nicht. Allerdings scheint es ihnen egal zu sein welcher Art Material sie bekommen soweit es nicht Spezielle von ihnen geforderte Sachen sind.

Die Schiffe sind ausschlieslich unikate und keines gleicht dem anderen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Yinkol

Im System Yinkol wird in erster Linie in den äusseren Asteroiden Ringen Metall gefördert. Dadurch ergab sich auch auf dem 5ten Planeten eine Militärische Produktionsstätte in der Großkampfschiffe gefertigt werden. Dort werden die allseits bekannten Sulaco-Fregatten gefertigt. Es ist eine grössere Anlage die mehrere Fregatten zur gleichen Zeit baut.

 

Es hat sich vor einigen Jahren ergeben auf dem 6 Planeten ein Ausbildungszentrum für Raumjägerpiloten einzurichten. Im Orbit um den Planeten hat man eine Raumstation etabliert die die Versorgung und Reparatur der Raumjäger übernimmt. Permanent sind 3 Staffeln Ramjäger im System anwesend. 1 Davon zur überwachung und Verteidigung die anderen 2 sind Ausbildungsstaffeln.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Milipa

Milipa ist ein System das viele Besonderheiten hat. Die Nähe zur Wolke hat viele Trümmerstücke angezogen und viele Planeten im System sind durch eine Katastrophe Vernichtet worden. Dadurch hat man Mehrere gigantisches Trümmerfelder im System die wie Zwiebelschalen angeordnet sind. Dadurch sind die inneren 3 Planeten von ausserhalb des Systems nicht Scanbar und erkennbar. Die Asteroiden Felder sind so dicht das es nur we´nige Durchflugsmöglichkeiten gibt. Diese werden von automatischen Wächterstationen in den grösseren Asteroiden in der Umgebung Überwacht.

Auf den Inneren 3 Planeten befindet sich die grösste Schiffswerft der Link Corp., Dort werden Permanent Schiffe gebaut und neu Ausgerüstet oder überholt.

In den Asteroiden Ringen werden grosse Mengen Metalle Abgebaut Raffiniert und direkt zu den Werften geliefert.

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Tertieé

 

Tertieé ist ein Urlaubsplanet. Alle Gebäude wurden in die Natur und Umgebung Integriert

Auf diesem Planeten befinden sich viele Krankenhäuser und Reha Einrichtung um Verwundete zu erneuern.

 

In der Nordpolregion befindet sich ein grosse Forschungseinrichtung der Imperiums.Der Luftraum in der Nordpolregion ist streng überwacht und Geschützt. Die Flugüberwachung ist darauf ausgelegt Fluggleiter und kleinere Schiffe abzuschiessen.

 

Schutzsysteme: Der Planet wird durch ein Suborbitales Schild geschützt. Es können innerhalb von 6 Stunden mehrere Sternzerstörer vor Ort sein.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Primula

Primula

 

Das Primula System wurde direkt nach dem Forschungsstandort auf Vrieron besiedelt. Ursprunglich wurde es als Handelskontor genutzt und erst später zu einer Hauptsiedlungswelt. Dann in den letzten 100 Jahren entwickelte es sich zur Hauptverwaltung der Republik und später des Imperiums für diese Region.

 

Mit einer Gesamtbevölkerung von fast 3 Mrd. ist es der am dichtesten besiedlte Planet in der Region. Vorwiegend leben Menschen im Sytsem es sind aber viele andere Volksgruppen ebenfalls vertreten. Es werden im System vorwiegend Versorgungsgüter aller Art Produziert. Nahrungsmittel und Luxusgüter werden Importiert.

 

Es gibt in der nähe des Hauptkontinents eine Grosse Insel auf der das Imperium einen Grossteil seiner Truppen Ausbildet. Dort sind Permanent 9 Battalione Stormtrooper in der Ausbildung Stationiert. Im System gibt auf jedem Planeten noch Spezielle Ausbildungszentren um eine möglichst grosse Palette an Spezialkräften bereit zu halten.

 

Zwischen Planet 9 und 10 befindet sich eine Militärische Station um Imperiale Schiffe zu warten. Bei einem Unfall wurde diese jedoch schwer beschädigt und ist nur noch eingeschränkt benutzbar. Das Imperium überlegt gerade diese Station Aufzugeben.

 

Die Planeten:

 

1. Glutflüssiger Planet: Weitesgehend unbewohnt. Bis auf ein bischen Mineralien Abbauist hier kaum etwas erwähnenswertes.
2. Giftiger Sturm Planet: Im Orbit befindet sich eine kleine Forschungsstation. Sie soll die obere Atmosphäre erforschen und die wirtschaftliche Nutzung des Planeten bestimmen.
3. Primula: Hauptplanet des Imperiums.
4. Sekula: Dünn besiedelte Vorwiegent Landwirtschaftlich geprägte Welt.
5. Gas Riese
6. Eis Planet
7. Eis Planet
8. Eis Planet
9. Gas Riese
10. Gas Riese
11. Eis Zwerg mit hoher Anziehungskraft.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Imperial Association Sektor

karte_imperial_association_sektor_ klein

 

Der Imperial Association Sektor wurde erst vor kurzem zur wirtschaftlichen Entwicklung freigegeben. Es gibt 3 Firmen die sich zum Ziel gesetzt haben den Sektor systematisch auszubeuten.

 

Die Palas Familie ist der grösste Konzern die sich auf die Förderung und Weiterverarbeitung von Erzen und Mineralien spezialisiert hat.

 

Negotial Farma ist ein Firma die sich auf Planetare Produktion von Nahrungsmitteln Spezialisiert haben. Sie haben sich auf insgesamt 8 Planeten im Sektor angesiedelt.

 

Die kleinste Firma ist die die Tri Corp. Produkts. Sie Ist in Itaba beheimatet. Sie produziert ausschliesschlich Raumschiffe, keine Massenoprodukte sondern ausschlieslich Einzelanfertigungen.

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Der Freie Sektor

karte_freier_sektor_ klein

 

Der Freie Sektor entstand kurz nach der Errichtung der ersten Imperialen Stützpunkte. Der ganze Sektor entwickelte sich zu einem Rückzugsgebiet für das sogenannte „Gesindel“, Schmuggler, Piraten und andere benutzten ihn als Rückzugsgebiet.

Mittlerweile haben sich aber stabile Regierungen gebldet. Die Handelsstation „Legek Nur „hat sich mittlerweile als inoffizelles Zentrum herauskristallisiert. Die Handelsstation ist wohl eines der gigantischten Gebilden die man jemals gebaut hat.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Graphis Sektor

karte_graphis_sektor_klein

Der Graphis Sektor ist in einem Spannungsbereich zwischen 3 grossen Wolken angesiedelt. In diesem Bereich kommen gehäuft Schwere Ionenstürme vor die verheerende Auswirkungen auf die Raumfahrt haben können. Ein Grund warum das Imperium bisher erfolglos versucht in den Sektor einzudringen um näheres über ihn herauszufinden.

 

Die Systeme und Planeten sind von einander unabhängig und haben jeweils eigene Regierungen. Ein Zentrales Militär gibt es nicht. Die einzige überplanetare Organisation die es gibt sind die Graphis. In Streitigkeiten werden meistens sie angerufen um zu vermitteln. Wenn sie einen Kompromiss ausgehandelt haben oder von ihnen eine Entscheidung herbeigeführt wurde so ist sie für alle bindend.

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Der Imperiale Sektor

karte_imperialer_sektor_kleinDer Imperiale Sektor

Der Imperiale Sektor wurde vor ca. 150 Jahren, noch von der Alten Republic, besiedelt. Ursprünglich wurde der Planet Primula als Forschungs- und Handelsstandort besiedelt. Als dann aber die Clon Kriege ausbrachen enwickelte sich der ganze Sektor hier durch die Flüchtlingsströme sehr schnell. Um die Kontrolle in der Region  zu behalten hat dann das Imperium hier Stützpunkte errichtet und die Veranwortung dem Gouverneur Kamalt Pewour übertragen. Der Gouverneur hat um laufe der letzten 30 Jahre diesen Sektor ausgebaut und auf Vrieron eine erstklassige Rüstungsindustrie aufgebaut.

 

Dem Imperium steht hier eine komplette Sektorflotte zur Verfügung. Von dieser ist aber ein Teil im gesamten Imperialen Gebiet eingesetzt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Maquaris Region

Die alte Republik errichtete ca. 250 jahre vor der Schlacht von Yavin auf Primula eine Forschungsstation um die Kugelwolke zu erforschen. Ca 240 vor Yavin kam es mal wieder zu einem Konflikt in der Galaxis und es setze eine Auswandererwelle ein und in der Region wurden weitere Planeten besiedelt. Im Zuge dessen wurde dort schnell ein Handelszentrum aufgebaut.

Der Imperiale Sektor mit dem Hauptverwaltungsplaneten Primula stellt zusammen mit Tertaga und Alian eine enorme wirtschaftliche Kapazität dar. Es ist eine komplette Sektorflotte hier stationiert um die kriegswichtigen Ziele zu beschützen.

Der Wirtschafts Sektor der Link Corp. wurde vor ca. -100 S.v.Y. geschaffen. Die Link Corp. entstand durch einen zusammenschluss von 11 Firmen die die Ausbeutungsrechte für diese 11 Systeme des Sektors erhielten. Da die Bevolkerung es aber nicht akzeptierte von Firmen die nur auf Gewinn ausgerichtet waren regiert zu werden wurden den Regierungen der Planeten der Aufsichtsrat der Firma Überantwortet. Seit dem ist die Link Corp mehr eine überplanetare Einrichtung mit Militär und Polizeiaufgaben. Die Interessen der Firma sind seit der Gründung der Firme fast immer Deckungsgleich mit den Interessen der Bevölkerung. Deshalb hat die Link Corp. eine sehr grosse unterstützung in der Bevolkerung.

Der Freie Sektor war zu Anfang ein Piratennest das sich allerdings mit der Zeit zu einem Freihandelssektor enwickelte. Bisher ist seine wirtschaftliche Bedeutung allerdings eher gering.

Der Graphis Sektor ist in einem Spannungfeld zwischen 3 grossen Wolken angesiedelt, in dem es immer wieder zu verheerenden Ionenstürmen kommt. Der Zeitpunkt der Besiedlung ist aber nicht mehr festzustellen. Es hat sich dort eine sehr eigenständige Kultur entwickelt. Unternehmen des Imperiums in diesem Gebiet haben sich immer als massive Fehlschläge erwiesen.

Der Imperial Assoziation Sektor wurde erst vor relativ kurzer Zeit vom Imperium annektiert und zur wirtschaftlichen Entwicklung freigegeben. Eine Ausnahme bildet Itaba. Das System ist bereits zum Zeitpunkt der alten Republick besiedelt gewesen und geniesst noch immer einen besonderen Status.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Geld Systeme

MONETARY SYSTEM
Throughout the galaxy, each civilization has its own currency. Each inhabitant of a modern society has a credit-chip or credit-stick. Merchants and traders also have an inter-chip. On the backwater planets, hard currency is still used.
– 30 –
Prices given in official GURPS books are the normal prices for a certain region with its appropriate currency. Outside the region, the value of a particular type of currency may vary (e.g., the Republic Dataries were less worth in the Outer Rim than inside the sphere of influence from the Galactic Republic.
Banking Systems
Galactic Banking Network
This is a collection of banks throughout the galaxy that have linked their assets together to allow free movement of funds. Up until the Rise of the Empire, this was solely run by the InterGalactic Banking Clan.
Credit-chip
This small memory device was developed to track a being’s monetary value. Each chip was built with specialized memory algorithms to prevent tampering, and could be used to add or subtract credits from a being’s account.
Credit-stick
This device replaced the traditional credit-chip as the preferred method for maintaining a being's monetary value. The credit stick was a pen-shaped device that performed the same functions as a credit-chip, with the same forms of memory algorithms and security checks, but in a smaller device.
Inter-chip
This small device processes the transfer from one party to another. When a being purchases something from a merchant, the merchant enters the cost into the inter-chip. The being then inserts their own credit-chip and the inter-chip debits their account in the correct number of credits before depositing them into the merchant’s account. Payment between two individuals can also be accomplished the same way.
Currency
Alliance Credit
The Alliance credit as the official monetary unit used by the Alliance, it was exchanged on par with Imperial credits on most Alliance worlds. Other worlds would exchange 25 Alliance credits for a single Imperial credit.
Republic Credit
The Republic Credit, also called datary, was the standard monetary unit of the Galactic Republic. It was valid in all but the most remote systems.
Imperial Credit
The Imperial credit was the basis for all monetary transactions in the galaxy, during the height of the New Order. It defined a standard denomination around which all races and planets could easily interact in business and pleasure. During the Imperial reign, other monetary units were outlawed, except for those working as Imperial spies or mercenaries.
The Emperor issued a credit coin, the decicred, to celebrate his 10th anniversary as Emperor. The obverse of the coin displayed the visage of the Emperor, while the reverse displayed the Imperial emblem. This coin however, has more collectible value than real-life value.
Wupiupi, Peggat and Trugut
The wupiupi was a Huttese unit of money, and was in prominent use in the Outer Rim Territories during the Old Republic. There were sixty-four wupiupi in one peggat, which was worth four truguts (druggats) or about forty Republic dataries.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Verbrecher Syndikate

Crime Syndicates
Black Sun
The Black Sun is the most prominent criminal syndicate in the Galactic Republic.
The Black Sun is the major source of illegal traffic related to guns, technology and drugs. Their web extends all across the republic and also deep in Imperial territory. The Black Suns are lead by prince Xizor. During the training of Darth Maul, many Black Suns have been killed by him in order of Darth Sidious.
Black Widow
The infamous Black Widow Company is a low-life mercenary band that borders on piracy. They have a reputation of unnecessary bloodshed, wanton mayhem and failure to complete contracts, sometimes even turning on their employers. The fact that they are a damn efficient fighting force and are seldom stopped during their mission is possibly the only reason why anyone would want to hire them. Their current HQ and staging world remains a closely guarded secret and is unknown.
Galactic Exchange
A prominent syndicate until the planet on which its HQ was based, was bombarded by Darth Malak’s flagship.
Hutt Space
Nestled between Imperial and Republican space sits the region known as Hutt Space. A lawless bed of scum and villainy, Hutt Space is a haven for smugglers, criminals and anyone who’s on the “most wanted” lists. Shortly after the downfall of the Empire, and before the Republic could consolidate too much power, many gang leaders flocked to Nar-Shaddaa and from there they instituted an autonomous region known as Hutt Space. It is a region devoid of “official” involvement (as it has always been) and where neither Republic nor Imperial forces are welcomed. Individual worlds are responsible for providing some of the police force, mostly to prevent major outbreak of violence.
At the head of those gang leaders sits always a Hutt. After Jabba the Hutt has been killed, many smugglers went their own way and 5 years later they teamed together, under leadership of Talon Karrde, to help the New Republic unofficially.
Shadow Wing
The Shadow Wing is a pirate syndicate which operates throughout the galaxy. This is only one of the pirate organizations, but one whose power is felt everywhere, even in the deep core systems. Their current HQ is located on a rogue asteroid which has been altered with a propulsion system and hyperdrive engine.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Großkonzerne

Corporations
Some corporations have established themselves as political influential companies even to the point of being governments themselves.

BlasTech Corporation

BlasTech Corporation is one of the main corporations in producing handheld weapons. The Rebel Alliance was supplied illegally by BlasTech Corp. The most well know weapon was the BlasTech DLT 20A and the A280 Blaster Rifles.

Corellian Corporate Treaty

The CCT is a treaty between the major Corellian Corporations. Members are the Corellia Engineering Corporation, Corellia Mining Corporation, Corellia StarDrive, Corellian Chemical Corporation, Corellian MasterNav Incorporation and the Corellian Merchant’s Guilds.

Damage Incorporated

The largest mercenary company in known space, Damage Inc. has a reputation for quick decisive actions and highly professional soldiering. They have access to a large, unknown, source for funding that allows them to constantly upgrade and maintain a large weapon, vehicle and ship inventory. Signing a contract with Damage Inc. costs a lot of credits, but is worth it. Only the most famous mega-corporations or planetary governments can usually afford their combat rates.

Duros Corporate Alliance

The Duros Corporate Alliance is an entanglement of many small sub-corporations held together by a Corporate Government. They are well known for their droids with humanoid-looks. One of such sub-corporation manufactures protocol droids of the C-series. The Duros Corporate Alliance was also the first to have a large order of JOG-0 by master Jè-Di for the newly founded Jedi Order.

Goliath Gmbh

Goliath Gmbh is the largest manufacturer of civilian and paramilitary weapons, armor and vehicles. It rules its multi-star system empire from its megalopolis HQ of David, on Balmorra.
Goliath is well known throughout the galaxy for the manufacture of the Artemis Mk IV Hand Blaster pistol, the most sold personal weapon of all time, with over 350 billion pieces on the market to date. Goliath is also the sole supplier of the Galactic Republic’s Rangers armament and gear.

Incom Corporation

Incom Corporation is known across the galaxy for its main two products, the T-65B Aerospace Superiority Fighter and the Z-95 Planetary Dominance Fighter. Commonly referred to as the X-wing, the T-65B is the proud result of years of R&D by Incom.
Because of the superior engineering and design of the T-65B, Incom Corp has been selected as the sole supplier of fighters for the new Republic Armed Forces navy procurement division. Incom currently works on the next generation aerospace fighter (research code named Z-wing) technology, which will start replacing current X-, A- and Y-wings within the next 5 years.

Industrial Automation Corporation

IAC is known throughout the galaxy for its top-of-the-line astromech droids, among which the well known R2 series. From its HQ on Teltir (Inner Rim Territory, 3rd quadrant), IAC rules the largest droid manufacturing factories and research laboratories. Teltir itself is a corporate world, with over 60% of its population base involved in some way with IAC.
Beside the R1 through R7 series Astromech droids, IAC is reputed for its 1GD through 9GD Guard droid series.

InterGalactic Banking Clan

The monetary system is controlled by the Banking Clan based on the planet Muunilinst. They are the only ones who have banks and they are all linked together. Planets on which the Banking Clan has no influence still deal with hard currency. The Banking Clan itself only allows members of its own race, the Muun. Because of their long existence and mono-racial society, it is stated as an independent affiliation.
After their joining with count Dooku and the Separatists and, the defeat against the Grand Army of the Republic, they were put of commission; with the result of a wide spread inflation of the Republic credit. Only when the New Republic had been founded, the monetary system and the InterGalactic Banking clan were reinstalled.

Interstellar Transit Authority

The Interstellar Transit Authority is a permanent non-profit organization whose role is to regulate and maintain the conventions for use of stellar coordinates and mapping conventions regarding the use of hyperspace.

Kuat Drive Yards

KDY is the largest manufacturer of spaceships and military technology in the known universe. At the time of the Empire, KDY manufactured the Victory-class, Imperial-class and Emperor-class Star Destroyers. During the New Republic, it sits in Republic space. KDY has re-tooled its production base to manufacture Mon Calamari MC80 Star Cruisers.
During peace time, KDY drops its production base from a war-driven economy to a peace-economy. Only 18% of its production facilities are in peace time geared for military production, the rest responding to civilian needs and other national interests. KDY shipyards and corporate HQ are located on Kuat.

Kyril & Darch

The most advanced AI and computers always bear the mark of K&D. Treated by some like species of art rather than tools, K&D’s AI and computers are so advanced that they balance on the threshold between TL 12 en TL 13.
All of K&D production is done on their homeworld Vergesso.

Sienar Fleet Systems

This small Para-governmental outfit is the current manufacturer of the Imperial TIE ships and also supplies Strom trooper armors and rifles. The Imperial Household own 60% of Sienar’s stocks with the other 40% distributed among some 20 influential Imperial families. Sienar’s HQ and manufacturing facilities are located on Sluiss Van

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Religiöse Orden

Religious Orders
Jedi Order
(25,000 – 19 BBY and 11 ABY – now)
Protectors of peace, these Force users are a military and political neutral law-enforcement, diplomats and judges. The Jedi Order, during the Rise of the Empire, was betrayed by one of their most gifted pupils, Anakin Skywalker and the order was completely destroyed. Only Obi-Wan Kenobi and Yoda survived the onslaught. Luke Skywalker managed to set up a new Jedi Academy during the forming of the New Republic.
Sith Order
(6,900 BBY – now)
The Sith was a race from the planet Korriban, behind the Sith nebula. Their Sith magic is the oldest art of using the Force but only after a twin, two merchants who jumped into hyperspace with good luck, landed on Korriban, the Sith became known to the rest of the galaxy. Even though the Sith have been slain, their believes and power still remains and once in a time, Force users are seduced by the Dark Side of the Force.
The Sith Order under Darth Bane was created as a result of the devastating Seventh Battle of Ruusan, which saw the annihilation of the previous Sith Order. Bane's Sith Order, known formally as the Order of the Sith Lords, was founded upon the principles of the Rule of Two, utilizing stealth and secrecy to achieve their means. It would be this Sith Order, and its principles, that would finally triumph over the Jedi and the Galactic Republic nearly 1,000 years later.
The Fallanassi
(? – now)
The Fallanassi are an ancient sect of Force adepts who refer to the Force as the White Current. Secretive in the extreme, they are believed to have wandered the galaxy for centuries little noticed by others, including the Jedi. They meditate on the workings of their bodies, minds and spirits; how those disparate elements form an individual; and how disparate individuals form eddies and whorls in the Current. They have little or no interest in manipulating the physical universe and apparently cannot use the Current to physically affect their surroundings.
This may seem like a weakness, but the Fallanassi have other strengths. They can use the Current to hide themselves and others from any known means of detection, and they are masters of creating illusions, which they can maintain for long periods of time. Such skills, made more powerful by being used in cooperation, have served the order well, allowing its members to evade detection and remain detached from the societies within which they dwell.
Witches of Dathomir
Perhaps the best known of the non-Jedi who walk on the "Light" side of the Force, the Dathomir Witches are a clan-based matriarchy whose women are the sole Force users. Those Dathomir who turn to the Dark Side are referred to as: "Nightsister".
The Witches use the Force in a manner similar to several types of fantasy magicians. Their use of the Force is mystical in practice, and they call their abilities "spells". However, they do not have a large number of these spells, but their intensity when used often varies.
– 27 –
– 28 –
Most Witches can be found after the events of “Return of the Jedi”, although a few were known prior to the Clone Wars.
Sorcerers of Tund
An older order, some say as old as the Jedi, the Sorcerers of Tund also used the Force in a mystical manner. These Sorcerers often straddled the line between the Light and Dark sides, embracing the "Living" Force. The last known member of the order was killed during the eighteen year gap between “Revenge of the Sith” and “A New Hope”. It is possible that most of them had served with the Jedi during the Clone Wars and were subsequently eliminated alongside them when Order 66 was issued.
Like the Witches above, the Sorcerers used the Force to cast "spells". However, their spells were of the more traditional type.
H’kig
H’kig was a religious leader on the Core World of Galand martyred several centuries before the Battle of Yavin. About sixty years before that battle, some 50,000 of his followers, called the H’kig in veneration, left Galand and founded a religious colony on far-off Rishi. The colony quickly dissolved in religious schism, with the minority pulling up stakes once more settling on J’t’p’tan (Doornik-628E). The H’kig preach an ascetic code, valuing physical labor and rejecting all advanced machinery and demand strict standards about public dress, hair length and hair styles. Despite this they are tolerant of others, provided those others don’t interfere with H’kig practices.
Disciples of the Dark Side
This order of monks is descended from a Dark Lord of the Sith who broke off from that dark order over a difference of opinion. While remaining hidden, they sought to explore the power of the Force by looking inward instead of through conquest. Some claimed to "serve the balance of the Force", and that often meant opposing the light side which dominated the galaxy for so long.
The Disciples may learn many of the same Force abilities as the Jedi and Sith; however, their primary focus appears to be the powers of the mind.
The Brothers of Chaos
Out of their world of their fortified lair on Sarke, the fanatic faithful of Morgk, God of Chaos, terrorizes their Republican neighbors. The Brothers of Chaos (followers of Morgk) are a fanatical religious order that believes that the current bad situation of the Sventorii Autonomous Region is due to the “evil” and “decadent” New Republic. They believe that only the Jihad can deliver the peoples of Sventor from an eternity of hardship and poverty.
Large sums of money are spent each year by Republican worlds near the Sarke region for anti-terrorists activities and protection. Republic Rangers based nearby, all get extra training in anti-terrorism.
The Order of Aurora
History is fraught with stories of good Jedi turned to the Dark Side that revolted against those they were once sworn to protect. Thus, some ordinary peoples banded together and created the Order of Aurora, to protect the people’s interests against possible Jedi abuse. The Knights of Aurora are a secret organization that exists across the galaxy. It has existed for thousands of years and plans to exist for a thousand more. Members are accepted in the order based on their bloodlines and ties to existing members. No outsiders have been admitted in the past 500 years.
The Knight’s homeworld is unknown, as are their numbers.
The Group
The purpose of The Group remains mysterious to this date. They have been present in galactic affairs and history since the dawn of the Galactic Republic. From time to time, they have emerged with information that changed the course of history, while at other times their silence meant defeat rather than victory. No one can fathom The Group’s true purpose.
Of the little information available from The Group, only the following have been verified true time: All of their operatives appear to be females, they seem to have some Force Powers, they are extremely well informed about many subjects even some top secret operations and they seem to have access to a rather important source of revenues.
The leader and the homeworld of The Group remain a closely guarded secret.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Regierungen

Governments
Rakata Infinity Empire
(49,000 – 25,200 BBY)
The Infinite Empire was the first known government in the galaxy founded by the Rakata, a scientifically advanced species that used their knowledge to conquer and enslave other species throughout the known Galaxy. The empire expanded over a period of twenty thousand years and at its height, it consisted of 500 subject worlds with a population of ten billion Rakata and one trillion slaves. It produced technological innovations such as terraforming machinery, semi-sentient star maps and computers, and the transmogrifying Star Forge (built in 30,000 BBY). Among its many crimes were those of aggressive war, slavery on a massive scale, and the casual obliteration of member worlds such as Tatooine. The Infinite Empire collapsed due to a civil war and a virulent plague that affected only the Rakata in 25,200 BBY.
Due to the limitations of the Rakatan hyperdrive technology, the Infinite Empire consisted of only 500 worlds, but they were scattered far and wide over the entire length of the known galaxy.
Galactic Republic
(25,000 – 19 BBY)
The Galactic Republic was the name of the galactic government prior to the establishment of the Galactic Empire in 19 BBY. Although it was commonly known as the Old Republic, this was not so until the establishment of the Empire; its name when it existed was the Galactic Republic, or simply the Republic.
In its latest years, it was said to be a benevolent—though ineffectual—democratic government tied up in layers of bureaucracy.
The Republic, as it was commonly known, had a highly democratic government that was able to sustain itself for over twenty-five thousand years. It is said that its complete history would "fill a thousand libraries".
The Galactic Republic was composed of a significant portion of the known Galaxy, stretching from the Core Worlds to Wild Space, though it was widely believed that the government held little power in the outlying regions, and preferred to focus its attentions on the Core Worlds.
The capital of the Galactic Republic was Coruscant, a planet considered to be the cultural and economical center of the Galaxy, despite being located outside of the Deep Core. To signify its importance in galactic affairs, Coruscant was given coordinates 0-0-0 in the standard galactic coordinate system.
Galactic Empire
(19 BBY – now)
The Galactic Empire, also known as the New Order or Palpatine's New Order, was the galactic government established by Supreme Chancellor Palpatine to replace the Galactic Republic.
The Republic, which had lasted for almost 25,000 years, ended following a period of intense political turmoil and the devastation of the Clone Wars. After General Grievous was defeated at the Battle of Utapau, and while the leaders of the Confederacy of Independent Systems were being killed on Mustafar by Darth Vader, Supreme Chancellor Palpatine declared himself Emperor of the Galaxy and reorganized the Galactic Republic into the first Galactic Empire.
The Galactic Empire's territory consisted of over one million member worlds and fifty million colonies, protectorates, and governorships throughout the Galaxy stretching from the borders of the Deep Core to Wild Space at its peak.
The original name of the Empire's capital world was Coruscant; however, it was renamed Imperial Center by the Empire. Few outside the Empire's government used this name, and upon the capture of the planet by the New Republic, the name "Coruscant" was readopted.
Rebel Alliance
(1 BBY – 4 ABY)
The Rebel Alliance was founded during the reign of Emperor Palpatine by Senator Bel Iblis but left after a power struggle between him and senator Mon Mothma. The rebel Alliance made their first victory in 0 BBY, when they destroyed the first Death Star near Yavin IV.
After the destruction of the second Death Star and the deaths of both Emperor Palpatine and Darth Vader near Endor, the Rebel Alliance transformed from a loose rebel resistance into a new Galactic government, the New Republic.
New Republic
(5 ABY – 28 ABY)
The New Galactic Republic was the name of the galactic government established by the Alliance to Restore the Republic to replace the Galactic Empire after the Battle of Endor.
Formed in 5 ABY, after the dissolution of the former Alliance of Free Planets (which was formed directly after the Battle of Endor as an intermediate government), it was to become the supreme governmental authority of the Galaxy. The "New" Republic was supposed to be a sort of continuation of the original Galactic Republic that had become known as the Old Republic at that time.
The New Republic was founded on the same premise that the old Galactic Republic was a thousand generations earlier—to have a representative parliamentary body govern the Galaxy in a fair and equal manner—and it was designed to eradicate the shortcomings that brought about the Galactic Republic's downfall. The New Republic was protected by the New Jedi Order that was established by Luke Skywalker, just as the Galactic Republic was once protected by the old Jedi Order.
New Republic's territory varied in size a great deal during the course of its history. In 8 ABY over 600,000 worlds were members, and by 9 ABY three-quarters of the known Galaxy, including all of the Core Worlds except the Corellian Sector were under the control of the New Republic. Yet, subsequent wars against Thrawn and the reborn Emperor reduced the size of the Republic drastically. By 15 ABY the New Republic only consisted of eleven thousand planets throughout the Galaxy, due to many former New Republic worlds choosing neutrality until the war with the Empire reached an end. By 19 ABY, most of the Galaxy had once against allied with the New Republic, in light of the fact that the war against the Imperial Remnant was approaching the end.
The Borderland Regions separated the territories of the New Republic and the Imperial Remnant during the latter part of the Galactic Civil War. Presumably, this was continued even after the Galactic Civil War.
Coruscant was the capital world of the New Republic, as it was for the Galactic Empire and the Galactic Republic before it. Its membership included worlds from all regions of the Galaxy, stretching from the borders of the Deep Core to Wild Space.
Galactic Alliance
(28 ABY – now) – 26 –
The Galactic Federation of Free Alliances, better known as the Galactic Alliance, was the galactic government directly following the New Republic. Incorporating most of the known Galaxy, the Galactic Alliance was the first government to achieve this since the Galactic Republic.
The Galactic Alliance was composed of a significant portion of the known Galaxy, stretching from the Core Worlds to Wild Space. Its membership was greater than that of the New Republic, due to the fact that other governments like the Imperial Remnant and Hapes Consortium were members as well. The capital of the Galactic Alliance was Coruscant, keeping in tradition with the previous galactic governments. The Galactic Alliance was also bordered by two smaller galactic powers, the Chiss Ascendancy and Hutt Space. It is not clear if Hutt space was a nominal member of the Galactic Alliance, as it was under the Empire. The status of the other minor governments, such as the Corporate Sector, Cron Drift, Senex Sector, Juvex Sector, Centrality, and so on, is also unclear, although it is known that the Mandalore Sector didn't joined the Galactic Alliance as of 40 ABY.
Bakuran Protectorate
(15 BBY – now)
A Bakuran was a Human from the planet Bakura. Most Bakurans were descended from the Bakur Mining Corporation's colonists, who arrived on Bakura in 15 BBY. Soon afterwards, the Bakurans became independent of corporate control, setting up a Bakuran Senate and electing Prime Ministers. The descendants of Arden, the leader of the Bakur Mining Corporation's expedition, were the heads of the Bakuran government.
Bakura was independent of the Galactic Republic for decades. They were used as a base during the Clone Wars by the Confederacy of Independent Systems, but only for a short period of time. They remained neutral during this conflict, more concerned with internal disputes. By 1 ABY, these disputes left Bakura open to conquest by the Galactic Empire. Though there was a short period of resistance, the Bakurans were subjugated until 4 ABY, when they joined with forces from the Alliance to Restore the Republic to expel both the invading Ssi-Ruuk and the Imperial forces during the First Battle of Bakura. The Bakurans became supporters of the fledgling New Republic, but reasserted their independence by 18 ABY. Even then, they supported the New Republic during the Corellian Crisis, sending the Bakuran Defense Fleet to fight on the New Republic's side during the Battle of Centerpoint Station. Though they also fought a renewed Ssi-Ruuk offensive alongside the Galactic Alliance during the Second Battle of Bakura, the Bakurans continued their tradition of independence.
Due to the isolation of their homeworld, Bakurans had little contact with non-Humans other than the Kurtzen, Bakura's indigenous people. This, combined with the invasion of the Ssi-Ruuk, brought out an unfortunate xenophobic streak in many Bakurans, especially towards the most alien-looking non-Humans. Bakurans were also uneasy around droids, as a result of a droid uprising in 97 BBY.
Most Bakurans followed the teachings of the Cosmic Balance, a religion that held that every action in the universe had an equal and opposite reaction elsewhere (for example, if one person's life improved, another's life would have to become worse.) This also led them to be suspicious of the Jedi order, whose power they believed created an imbalance in the universe which required great evil to correct it.
Djemsok Federation
Also situated within the New Republic territory, and far from Imperial influences, the Djemsok Federation is a quiet and peaceful place. They keep away from galactic politics and live their normal lives in peace. But not everything is idyllic for them: their worlds lack many important resources and many speculate that they will eventually petition for admittance in the New Republic. They do field a standing army and navy, in order to patrol their borders.
Sventorii Autonomous Region
The Sventor are the worst situated of all neutral states. Stuck squarely in the middle of the New Republic and the Imperial border, they are constantly implicated in political turmoil as each side accuses them of cooperating with the enemy. The Sventor are having difficulties keeping their freedom as they are often harassed by Imperial troops raiding their natural resources. Lacking the capacity to defend themselves against the mighty Empire, they must let them pillage their worlds. The New Republic, lacking the resources to protect the Sventor against the enemy, can only watch. The non-intervention of the New Republic is quickly creating a strain in the Sventor – Republic relations and might eventually drive the Sventor to let the Empire conquer them.
Due to constant Imperial piracy of their commercial structure, research and production have come to a halt. Their navy is equipped mostly with surplus ships from the Clone Wars and cannot efficiently face-up with the Imperial fighting craft.
Shindaarni Alliance
Also sharing their border with both the Empire and the New Republic, the Shindaarni are in a better position than the Sventor, because they have high technology and can easily defend their frontiers. The Shindaarni are a very old race, older than the Humans, populating 80% of the galaxy, are. Some scholars even propose that they are the lost Precursor colony that managed to survive the Extinction and reemerged at about the same time the Humans did.
Both superpowers leave them strictly alone, fearing intervention in the continuing conflict. The Shindaarni are protectionists and have very strict control of their borders, rarely granting access of their space to anyone.
The average Shindaarni Defense Force (SDF) personnel are usually very well equipped. All are linked and operated through implants in the brain.
The Neutral Zone
(19 – 34 ABY)
After the last major engagement that gutted both the New Republic Armed Forces and the Imperial Navy, diplomats met at Bakura and hammered a treaty that is mostly responsible for today’s state of affairs. One of the provisions of the treaty was the establishment of a neutral zone separating two realms and a “non-aggression pact” for at least 15 years. The Neutral Zone varies in width from 2 parsecs to 4 parsecs and separates the two superpowers so that they do not touch directly in any places. The Neutral Zone only separates the New Republic and the Galactic Empire and thus not extend within the boundaries of other sovereign states, allowing free passage from one realm to the other through a 3rd party.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Bo´s Neuer

  • Name:
  • Rasse: Mensch
  • Typ: Pirat
  • Alter:
  • Grösse: 1,80m
  • Geschlecht: Männlich
  • Gewicht: 80kg
  • Loyalität: zu sich selbst
  • Aussehen:
  • Ziele

Bewegungsweite:

  • Gehen: 10

Andere Punkte:

  • Machsensitiv: nein
  • Machpunkte: 1
  • Punkte der Dunklen Seite: 1
  • Charakterpunkte: 
    • Anfangspunkte: 20
  • Charakterpunkte Ausgegegben:
  • Charakterpunkte Übrig:
 Verwundet       
 Ausser gefecht      
 Tödlich verwundet      

Attribute und Fertigkeiten:

Geschicklichkeit: 

  • Blaster:
  • Ausweichen:

Mechanik: 

  • Raumtransporter:
  • Raumjägerartillerie:
  • RaumjägerDeflektoren:
  • Kommunikation:
  • Sensoren:
  • Astrogation:

Stärke: 

  • Raufen 

Technik:

  • Computer Programmierung / Reparatur
  • Erste Hilfe
  • Sicherheitstechnik
  • Raumtransporter Reparatur (minimum 5w)

Wahrnehmung:

  • Fälschen:
  • Feilschen:
  • Nachforschen:
  • Verbergen:

Wissen:

  • Willenskraft
  • Planetensysteme
  • Gassenwissen

 

Besonderheiten des Charakters:

  •  

Persöhnliche Ausrüstung: 

Waffen:

  •  

 

 {mospagebreak}

 

{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}

Name/Modell  
Produktion   Kampfbestimmung  
Quelle   Besitzer/Zugehörigkeit  
Länge   Höhe  
Breite   Maßstab  
Besatzung  
Passagiere   Truppen  
Geschwindigkeit   Atmosphäre  
Manövrierfähigkeit  
Rumpf   Schilde  
Fracht   Vorräte  
Kosten  
Deckung   Flughöhe  
Navigation  
Hyperantrieb   Reservehyperantrieb  

Sensoren Passiv   Scanner   Suche   Focus  
Bemerkung  

Bewaffnung        
Feuerbereich        
Maßstab        
Fertigkeit        
Feuerkontrolle        
Reichweite        
Atmosphäre        
Schaden        

Besonderheit  Hülle: Guardian Light Cruiser
Ausrüstung  
Hangar  
Modifikatoren Nachfrage   Erhältlichkeit  
Zeitleiste Prototyp   Serienproduktion   Gute Erhältlichkeit  

Fertigkeiten Raumjäger   Rj.Artillerie   Rj.Deflektoren.  
Sternenschiff   Sts.Artillerie   Sts.Deflektoren  
Astrogation   Sensoren   Fernsteuern  
Kommunikation          

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Primula Arena

Die Primula Arena

Die Primula Arena ist eine Offensichtlich Illegale Einrichtung die von einem Unterweltboss betrieben wird. Über das Netz werden die Kämpfe dann verbreitet. Der Boss verdient dabei an den Wetten und übertragungsrechten. Im Normalfall wechseln sie alle Paar Wochen den Standort.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Devastator

Die Devastator

  • Kampfbestimmung: Sternzerstörer; Modifizierter Sternzerstörer der Imperium II Klasse
  • Länge: 1605m
  • Maßstab: Sternenschiff
  • Besatzung: 36755
    • Gunners: 330
    • Minimal: 5.000
  • Besatzungsfertigkeiten:
    • Sternenschiff: 5w+1
    • Deflektoren: 4w+1
    • Sensoren: 4w
    • Astrogation: 4w
    • Artillerie: 4w+2
  • Passagiere: 9.700 Soldaten
  • Geschwindigkeit: 6
  • Manövrierfähigkeit: 1w
  • Hyperantrieb: Multiplikator x1/ Reserve x8
  • Sensoren:
    • Passiv 50/1W
    • Scann 100/3W
    • Suche 200/4W
    • Focus 6/4W+2
  • Schilde: 3w
  • Rumpf: 7w
  • Besonderheit:
    • Planetare Angriffstruppen:
      • 9.700 Soldaten
      • 12 Landungsboote
      • 20AT-AT
      • 30AT-ST
    • Sternjägergeschwader: 6 Geschwader
    • weitere Schiffe:
      • 8 Imp.Fähren,
      • 15 SturmtrTrp.
      • 5 Angriffskanonenboote
  • Kosten: nicht erhältlich (40 Milliarden)
  • Fracht: 36.000 mtr.T.
  • Vorräte: 6 Jahre

Bewaffnung

  • Bewaffnung: 50 Schwere Turbolaser Batterien,
  • Feuerbereich: 20V, 15L, 15R
  • Maßstab: Sternenschiff
  • Fertigkeit: Sternenschiffart.
  • Feuerkontrolle: 0w
  • Reichweite: 3-15km/35km/75km
  • Reichweite in Atmosph.: 6-30km/70km/150km
  • Schaden: 10w
  • Bewaffnung: 50 Schwere Turbolaser,
  • Feuerbereich: 20V, 10L, 10R, 10H
  • Maßstab: Sternenschiff
  • Fertigkeit: Sternenschiffart.
  • Feuerkontrolle: 1w
  • Reichweite: 3-15km/35km/75km
  • Reichweite in Atmosph.: 6-30km/70km/150km
  • Schaden: 7w
  • Bewaffnung: 20 Ionenkanonen,
  • Feuerbereich: 10V, 5R, 5L
  • Maßstab: Sternenschiff
  • Fertigkeit: Sternenschiffart.
  • Feuerkontrolle: 4w
  • Reichweite: 1-10km/25km/50km
  • Reichweite in Atmosph.: 2-20km/50km/100km
  • Schaden: 4w
  • Bewaffnung: 10Traktorstrahler
  • Feuerbereich: 6V, 2L, 2R
  • Maßstab: Sternenschiff
  • Fertigkeit: Sternenschiffart.
  • Feuerkontrolle: 4w
  • Reichweite: 1-5km/15km/30km
  • Reichweite in Atmosph.: 2-10km/30km/60km
  • Schaden: 6w
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Lea Tapas

Charakter Lea Tapas

Charaktergeschichte

Es war einmal….. ne Scherz 😉 es fängt natürlich so an !

An einem schwülen Sommertag saß die kleine Lea ,mit ihren 7 Jahren, bei dem Schnellimbiss „Ishibaku“ hinter der Theke auf einem Stuhl. Sie wartete lediglich darauf das ihr Chef ihr den nächsten Auslieferungsauftrag in die Hände drückte. Erschöpft, von der Hitze, beobachtete Lea ein paar Leute, die die Straße passierten oder hysterisch versuchten ihre Ware zu verkaufen. Ihr Blick schweifte kurz von den Leuten zu einer Uhr. Als sie jedoch bemerkte das sie noch 1 Lieferung schaffte stieß sie einen kurzen seufzter aus. Ihr Chef stellte eine Auslieferung neben sie und sagte :“Lea diese Auslieferung ist sehr Wichtig! Wenn du das ausgeliefert hast kannst du dir für heute Freinehmen. Das ist das „Spezial „ Menü bring es bitte zu den Rebellen, aber Pass auf das dich die Regierung nicht erwischt und klau bitte diesmal nicht einem Jedi, die Geldbörse !“ Lea nickte kurz, das mit dem Jedi war ihr Peinlich gewesen, denn dieser hatte den Diebstahl direkt registriert und sie sogesehen an den Pranger gestellt. Seuftzend nahm Lea die Tüte mit den Sachen an sich. Auf dem Weg kamen ihr merkwürdige Typen in einer Gruppe vorbei. Von einem wurde sie angerempelt der Typ keifte sie an „ du kleine Drecksgöre! Guck gefälligst wo du hinläufst!“ Er wischte sich über seine Sachen. Lea stand wieder auf. Ihre Knie bluteten. Zähne knirschend und Fäuste ballend verließ sie die Ghettogassen, in diesem sie Lebte. Nach längerem Fußmarsch, kam sie an einer verwinkelten Gasse an. Dort stellte sie die Lieferung hin. Ein Wookie gab ihr ein paar Kredits und nahm die Lieferung an sich. Lea begab sich schweigend auf den Heimweg, da sie ja nun Frei hatte. Zuhause angekommen, fand sie einen Zettel auf der Anrichte, auf diesem stand folgendes: Die Eheleute Tapas werden hingerichtet, da sie des Hochverrates beschuldigt wurden! Hochachtungsvoll die Regierung.. „ Lea nahm sich ein Feuerzeug und sengte den Brief an. Sie ging auf ihr Zimmer und störte sich nicht weiter daran, was mit ihren Eltern geschehen war, da ihre sie nur ausgenutzt hatten um mehr Geld zur Verfügung zu haben. Sie packte ihre wenigen Sachen in einen Koffer und verließ die kleine gammlige 2 Zimmer Wohnung. Der Hauptstraße folgend ging sie zum Hangar und schmuggelte sich in ein Schiff nach Corosant. In Corosant angekommen begab sie sich erneut in die Ghettos. Nach ein paar Einbiegungen blieb sie vor einem herunter gekommenen Waffenladen stehen, diesen betrat sie und stellte den Koffer neben sich und sagte „ Opa sie haben Mutter und Vater entdeckt .. !“ der alte Mann hinter der Theke sah sie etwas entsetzt an „ Lea aber dir ist nichts passiert oder ? .. „Lea schüttelte den Kopf und erzählte ihrem Opa alles was sie wusste. Von nun an lebte sie bei ihren Großeltern. Es vergingen 9 Jahre und Lea wuchs heran zu einer jungen Frau. Von ihrem Opa hatte sie mittlerweile das Blastern und das Raumtransporter fliegen gelernt. Von ihrer Oma allerdings das Sprengen. Ihre Großeltern aber lebten seit einem Jahr nicht mehr. Sie waren an Altersschwäche gestorben wie viele in den Ghettos. Beim aufräumen des Ladens fiel Lea ein Brief in die Hände, wo die Rede von einem Machtgegenstand war. Dem Brief lag auch ein Zeitungsartikel bei, worin über einen Ausbruch berichtet wurde der ihre Eltern betraf. Lea hatte an einem warmen Tag ihren Laden früher geschlossen , doch plötzlich kam ihr bester Freund Yukun ihr entgegen und hielt ihr einen Zettel unter die Nase „ Das Intergalaktische Turnier findet in einer Woche statt und es ist total illegal ! und Lea sieh mal was hier unten steht .. Gewinnt das Turnier und trefft den Legendären rebellischen Gladiator Tapas… „ ergänzte Yukun abwegig Lea las es leise nochmals dann blickte sie ihrem Freund in die Augen „ Was Zum Teufel soll ich bei einem Turnier ? !!“ Ihr Freund Yukun lächelte „der Gladiator sieht deinem Vater ähnlich und erinnere dich an diesen alten zerflederten Brief !“ Lea nickte „ Ok Ok ich mach’s .., aber wie Komm ich dahin ?“ Ihr Freund deutete auf den Hangar „ mit dem Raumtransporter natürlich.. !“ Lea seufzte „ Hast du Raumtransporter Geld?!“ „ Das nicht aber der Pilot schuldet mir noch nen gefallen. Morgen früh geht’s los und den laden übernehme ich während du weg bist und lass dich nicht besiegen verstanden ? “ konterte er. Er ergänzte noch „ geh deine Sachen packen morgen um 6 Uhr bist du am Hangar ! er ging und Lea tat das was er ihr geraten hatte. Um 6 Uhr morgens ging sie zum Hangar und wurde mitgenommen . Was sie wohl alles erwarten würde ?

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

C3-FJ

Charakterbogen C3-FJ

  • Name: C3-FJ
  • Rasse: C3 Protokoll Droid
  • Typ: Loyaler Bediensteter
  • Alter:
  • Grösse:
  • Geschlecht: Keines Droide
  • Gewicht:
  • Loyalität:
  • Aussehen:
  • Zitat:
  • Geschicklichkeit:
  • Mechanik:
  • Stärke:
  • Technik:
  • Wahrnehmung:
  • Wissen:
  • Bewegungsweiten:
    • Gehen:
  • Machtpunkte: 1
  • Machtsensitiv: Nein
  • Punkte der Dunklen Seite: Keine
  • Charakterpunkte Gesamt:159
    • Charakterpunkte Ausgegeben Steigerung:
    • Charakterpunkte Ausgegeben Sonstiges:
    • Charakterpunkte Übrig:
  • Verwundet:
  • Ausser Gefecht:
  • Tödlich verwundet:
  • Ausrüstung:
Spielabende:
Name: Datum: EP´s: Zeitindex:
Fluchtpläne 23.11.2004 9 03.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Ein Sicheres Entkommen 27.12.2003 9 05.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Beim Imperialen Sicherheitsdienst 07.02.2004 9 06.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Mord und anderer Starker Tobak 09.+10.04.2004 14 22.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die Imperiale Werft 17.06.2004 6 22.Januar.10 Jahre vor d.S.v.J.
unter Anklage 03.07.2004 10 05.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Das Ende einer Intrige und auf grosser Fahrt 05.03.2005 5 12.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die Forschungsstation 28.05.2005 6 12.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Das Firmengebiet und ein neue Ladung 02.07.2005 5 13.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Ausflug beendet? 30.07.2005 13 20.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die Handelsfahrt 27.08.2005 6 27.Februar.10 Jahre vor d.S.v.J.
Die zerstörte Forschungsstation 29.10.2005 5 10.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Das Minen Schiff 31.12.2005 8 11.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz 31.12.2005+28.01.2006 5 12.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz Teil 2 25.02.2006 6 18.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz Teil 3 27.05.2006 6 20.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Der Auftrag – Das Informationsnetz Teil 4 06.06.2006 10 23.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Verluste und Verarbeitung 06.07.2006 7 24.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Neue Arenakämpfe 23.09.2006 6 25.März.10 Jahre vor d.S.v.J.
Flucht mit der Devastator? 28.10.2006 14 01.Mai.10 Jahre vor d.S.v.J.
       
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kirjanda

Kirjanda

Kirjanda ist eine Dathomirhexe.

About Dathomir:

Vor langer,langer Zeit ist auf diesem Planeten das Schiff der Jedis abgestürzt,die Chuuntor (oje,ob das mal so geschrieben wird) Dathomir wurde als "Gefängnisplanet" genutzt und so enstanden die Hexen: na ihr wißt schon wie…Jedi (Machtuser) gepaart mit den unfreiwilligen Bewohnern = Hexen. Also über Generarionen wurden hier Machtuser hervorgebracht.(Die Jedis im Tempel wußten schon wieso sie das Vermehren von Jedis unterbanden…) Dathomir ist voller Dschungel in denen Rancors leben. Die Hexen haben sie gezähmt und benutzen sie als Reitiere. Auch unter den Hexen gibts die dunkle Seite der Macht. Man nennt diese Nachtschwestern. Frauen haben hier das Sagen und es haben sich Clans gebildet. Das Techlevel ist very low, hier wird mit Schwert, Pfeil und Bogen hantiert. Männer sind Sklaven und wenn die Hexen mal Nachwuchs haben wollen nehmen sie sich einen Mann der ihnen paßt. Amozonas läßt grüßen. Eines miesen Tages kamen die Imps und bauten auf Dathomir ein Gefängnis. Trotz ihrer Überlegenen Technologie hatten sie schlechte Karten: die Hexen setzten ihnen arg zu. Der Imperator wurde auf die Hexen aufmerksam und (man staune) mußte feststellen das diese extrem gefährlich sind. Also wenn Palpatine sich ins Hemd macht….. Kurzerhand gab er das Gefängnis und seine Truppen auf (typisch:die Jungs reißen sich den Arsch auf und der Imperator verfüttert sie wie üblich…) Er erklärte den Planeten zu Sperrgebiet. Kein Schiff durfte dort landen. Somit wollte er verhindern, daß die mächtigen Hexen Dathomir verlassen.

About Kirjanda:

Kirjanda gehört zum Clan des singenden Berges. Das sind "guten" Hexen. Bei ihren Streifzügen durch die Wälder endeckte sie die Chuuntor. Im Schiff waren noch einige Info-Kristalle intakt und so erfuhr sie etwas über die Jedis, die auf Dathomir Jai genannt werden. Also packte sie ihr Bündel und wollte die endlosen Weiten des Weltraum nach einen Jai absuchen. Aber wie hier wegkommen wenn man erstens keine Ahnung von Technik hat und zweitens kein Schiff??

Fortsetzung folgt.

Gruß Angela alias Kirjanda

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Den Isma

Name   Den Isma (alias Araq Ansa)
Rasse   Mensch (männlich)
Alter   32
Größe   1,79
Gewicht   Normal (68 kg)
Aussehen   unauffällig

Hintergrund

Den Isma verlor seine Eltern im Alter von 10 Jahren in den Separatistenkriegen (32 Jahre vor der Schlacht von Yavin). Die Jugendorganisation von Comp-Nor wurde seine Ersatzheimat, die Neue Ordnung – "Frieden und Ordnung für die Galaxis" sein neues Credo.
Aufgrund seines Organisationstalents wurde er schon dort mit Führungspositionen betraut.

Mit 16, auf dem Höhepunkt der Klonkriege, begann er seine Militärlaufbahn. Zu intelligent, um normaler Soldat zu sein, zog es ihn schon früh in die Offizierslaufbahn. Aufgrund seiner Begabung für Computerprogrammierung landete er in der Technik.
Obwohl er als "Schrauber" anfing, nahm ihn jemand kurze Zeit später unter die Fittiche und brachte ihm alles Nötige über den "Imperialen Neben- und Tauschhandel" bei. Statt sich dabei persönlich zu bereichern, nutzte er dies, um Notwendiges und Nützliches zu beschaffen, und erwarb er sich in der Technik schnell den Ruf, das Unmögliche möglich zu machen. Das erste, noch kleine Lager abseits der offiziellen Statistiken war dabei eine unverzichtbare Hilfe.

Mit 20 kamen die ersten Zweifel. "Frieden und Ordnung für die Galaxis" war schön und gut, aber in seinem Arbeitsumfeld funktionierte es offenbar nicht. Seine politische Arbeit bestand mehr und mehr daraus, das Schlimmste zu verhüten, ohne sich selbst zu gefährden. Im Verlauf der nächsten Jahre zog er sich mehr und mehr auf seine Tätigkeit als Techniker und Logistiker zurück, und begann auch damit, die Spuren seiner Tauschgeschäfte aktiv zu verschleiern; später waren Lage und Zugangscodes seiner Lager nur noch ihm bekannt.

Mit 22 veränderte sich für ihn die Welt. Iralyn? war rothaarig, temperamentvoll und so verliebt wie er auch. Zeit für Fragen war kaum: Sie war ihm Zuflucht vor dem zunehmenden Irrsinn im imperialen Dienst, der eine Mensch, dem er noch vertraute.

In seinem 32. Lebensjahr wurde von einem Konkurrenten auf den nächsten Posten der Karriereleiter denunziert. Für eine Verhaftung, Verurteilung oder gar Exekution reichten die Beweise bei weitem nicht aus, und die Karrierre des Denunzianten war damit ebenfalls beendet. Dennoch sperrte man ihn in 5 Sektoren Entfernung in einem Sanatorium für überlastete Soldaten ein, um in Ruhe weiter Hintergründe aufklären zu können. Er glaubt weiterhin an die Neue Ordnung, doch glaubt er nicht, dass er jemals ihre Vorzüge kennenlernen wird. Im Gegenteil lebt er in ständiger Angst vor einer offiziellen Anklage, da er sich den weiteren Ablauf allzu lebhaft vorstellen kann: Verhaftung, Verurteilung, Hinrichtung – nicht notwendigerweise in dieser Reihenfolge.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Link Corp. – Ausbildungsstandards

Raumjäger Piloten

  • Die Raumjäger Piloten der Link werden Nicht umsonst zu den besten in der Region gezählt. Ihre ausbildung ist extrem hart und dauert bis zu 2 Jahre.
  • Fertigkeiten: Standard Pilot
    • Raumjäger: 4w+2
    • Rj.Artillerie: 4w+1
    • Rj.Deflektoren: 4w+1
    • Sensoren: 5w
    • Kommunikation: 4w
    • Astrogation: 4w
    • Fernsteuern: 4w
  • Fertigkeiten: Elite Pilot
    • Raumjäger: 6w+2
    • Rj.Artillerie: 6w+1
    • Rj.Deflektoren: 6w+1
    • Sensoren: 6w
    • Kommunikation: 5w
    • Astrogation: 5w
    • Fernsteuern: 6w+1
  • Fertigkeiten: Veteran
    • Raumjäger: 8w+2
    • Rj.Artillerie: 8w+1
    • Rj.Deflektoren: 8w+1
    • Sensoren: 8w
    • Kommunikation: 7w
    • Astrogation: 7w
    • Fernsteuern: 8w+1
    • Kommandieren: 8w

Raumtransporter Piloten

  • Die Militärische Ausbildung bei den Raumtransporter Piloten ist auf ihre weise genauso hart und Aufreibend wie bei den Raumjägern. Dauert aber nicht ganz so lange wie bei ihnen. Man sagt auch wer bei den Piloten durchfällt erhält eine zweite Chance bei den Raumtransportern.
  • Fertigkeiten: Standard Pilot
    • Raumtransporter: 4w
    • Rj.Artillerie: 5w+2
    • Rj.Deflektoren: 5w
    • Sensoren: 4w
    • Kommunikation: 4w+2
    • Astrogation: 5w
    • Fernsteuern: 3w+2
    • Kommandieren: 3w
  • Fertigkeiten: Elite Pilot
    • Raumtransporter: 5w
    • Rj.Artillerie: 6w+1
    • Rj.Deflektoren: 6w
    • Sensoren: 5w
    • Kommunikation: 5w+2
    • Astrogation: 5w+2
    • Fernsteuern: 5w
    • Kommandieren: 4w
  • Fertigkeiten: Veteran
    • Raumtransporter: 6w+2
    • Rj.Artillerie: 7w+2
    • Rj.Deflektoren: 7w
    • Sensoren: 6w
    • Kommunikation: 6w+2
    • Astrogation: 6w+1
    • Fernsteuern: 6w+2
    • Kommandieren: 5w

Sternenschiff Piloten

  • Die Sternenschiff Piloten werden gedrillt und nochmals gedrillt bis sie eine vernünftige Basis haben. Allerdings kommen auch viele aus der Zivilen Schiffahrt und bringen schon grosse Erfahrung mit.
  • Fertigkeiten: Standard Pilot
    • Sternenschiff: 4w+2
    • Sternenschiff Artillerie: 5w
    • Sternenschiff Deflektoren: 5w+1
    • Sensoren: 6w+1
    • Kommunikation: 4w+2
    • Astrogation: 5w
    • Fernsteuern: 3w+2
    • Kommandieren: 4w+2
  • Fertigkeiten: Elite Pilot
    • Sternenschiff: 5w+2
    • Sternenschiff Artillerie: 6w
    • Sternenschiff Deflektoren: 6w+1
    • Sensoren: 6w+2
    • Kommunikation: 5w+2
    • Astrogation: 5w+2
    • Fernsteuern: 4w+2
    • Kommandieren:5w+2
  • Fertigkeiten: Veteran
    • Sternenschiff: 7w+2
    • Sternenschiff Artillerie: 8w
    • Sternenschiff Deflektoren: 8w+1
    • Sensoren: 9w+1
    • Kommunikation: 7w+2
    • Astrogation: 8w
    • Fernsteuern: 6w+2
    • Kommandieren: 7w+2

Fahrzeug Piloten

  • Fertigkeiten: Standard
    • Fahrzeugblaster: 4w+2
    • Kommunikation: 4w+2
    • Bodenfahrzeug: 4w+2
    • Sensoren: 4w+1
    • Kommunikation: 3w+2
    • Fernsteuern: 3w+2
    • Kommandieren: 1w+2
  • Fertigkeiten: Elite
    • Fahrzeugblaster: 5w+2
    • Kommunikation: 5w+2
    • Bodenfahrzeug: 5w+2
    • Sensoren: 5w+1
    • Kommunikation: 4w+2
    • Fernsteuern: 4w+2
    • Kommandieren: 3w+2
  • Fertigkeiten: Veteran
    • Fahrzeugblaster: 7w+2
    • Kommunikation: 7w+2
    • Bodenfahrzeug: 7w+2
    • Sensoren: 7w+1
    • Kommunikation: 6w+2
    • Fernsteuern: 6w+2
    • Kommandieren: 5w+2
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Link Corp. – Die Spezialeinheiten

Status

Persönlicher Status

  • Status Berechnung erfolgt zum einen durch die Gesamtzahl der Charakterpunke der Charaktere durch 10.
  • Für Sonderaktionen gibt es 1 bis 2 Statuspunkte. Z.b.Abschuß eines anderen Piloten in einem Übungskampf, wenn der Pilot 10 Statuspunkte über einem liegt.
  • Für jeden goldenen Orden Gibt es einen Permanenten Bonus von 1 Status Punkt.
  • Für jeden diamantenen Orden gibt es einen Permanenten Bonus von 3 Status Punkt.
  • Jeder Pilot in einer Staffel, bekommt 1/100 der Status Punkte der Staffel zu seinem eigenen Status hinzu. Man behält den höheren Status bei den man von einer Staffel erhalten hat.

Gruppenstatus

  • Das maximale Budget ist der Gesamtstatus der Staffel x1000 pro Monat.
  • Die Summe des Status durch Charakterpunkte ist gleich dem Status der Staffel.
  • Für jedes Primäres Ziel gibt es 3-10 Statuspunkte. Für die Staffel.
  • Für jedes Sekundäres Ziel gibt 2-6 Statuspunkte. Für die Staffel.
  • Für jedes Tertiäres Ziel gibt 1-3 Statuspunkte. Für die Staffel.

{mospagebreak} 

Sondereinheitenzusammensetzung

Bezeichnung Mitglieder Anzahl
Einzelkämpfer   1
Team   2
Trupp   3
Gruppe 3x Einzelkämpfer 3
  3x Teams 6
  2x Trupps 6
Squat Zug 4 Gruppen 12-24
Kompanie 4 Zügen 48-96
Battalion 4 Kompanien 192-384
Regiment 4 Batallion 768-1536

 

{mospagebreak}

Sold und Dienstränge

Mannschaften

  • Kadett: 1.500
  • Soldat / Private: 1.550
  • Gefreiter: 1.600
  • Obergefreiter: 1.650
  • Hauptgefreiter: 1.700

Unteroffiziere

  • Sergeant: 1.800
  • Staff Sergeant: 1.850
  • Weapons Sergeant: 1.900
  • Technical Sergeant: 2.000
  • Master Sergeant: 2.100

Offiziere

  • Fähnrich / Kadett: 1.800
  • 3rd Leutnant: 2.000
  • 2nd Leutnant: 2.100
  • 1st Leutnant: 2.500
  • Leutnant of the Flight: 2.700
  • Captain: 3.000
  • Captain of the Flight: 3.000
  • Captain of the Wing: 3.100
  • Major: 3.300
  • Major of the Flight: 3.300
  • Major of the Wing: 3.400
  • LT Commander: 3.500
  • LT Commander of the Flight: 3.500
  • LT Commander of the Wing: 3.700
  • Commander: 4.000
  • Commander of the Flight: 4.000
  • Commander of the Wing: 4.200
  • Commander of the Sqadron: 4.300
  • Colonel: 4.500
  • Colonel of the Flight: 4.600
  • Colonel of the Wing: 4.700
  • Colonel of the Sqadron: 4.800

Befehlsränge

  • Admiral: 7.000
  • Admiral of the Flight: 9.000
  • Admiral of the Wings: 11.000
  • Admiral of the Squadron: 12.000
  • Counter Admiral: 15.000
  • Great Admiral: 20.000

Verschiedenes

  • Es gelten die gleichen Ränge bei den Bodentruppen nur dass dort of the Flight, of the Wing, of the Sqadron, nicht Vorkommt.
  •  Der LT of the Flight muss erst zum 1st LT befördert worden sein bevor er diesen Rang erreichen kann.

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Link Corp. – Die Pilotengruppen

Staffelzusammensetzung

Schiffe Befehlshabender Offz. Name
Bis 7 Stück Mindestens 2nd Leutnant Flight
12 Bis 14 Stück Mindestens Captain Wing
Bis zu 72 Schiffe Mindestens Commander Squadron

 

{mospagebreak}

 

Status

Persönlicher Status

  • Status Berechnung erfolgt zum einen durch die Gesamtzahl der Charakterpunke der Charaktere durch 10.
  • Für Sonderaktionen gibt es 1 bis 2 Statuspunkte. Z.b.Abschuß eines anderen Piloten in einem Übungskampf, wenn der Pilot 10 Statuspunkte über einem liegt.
  • Für jeden goldenen Orden Gibt es einen Permanenten Bonus von 1 Status Punkt.
  • Für jeden diamantenen Orden gibt es einen Permanenten Bonus von 3 Status Punkt.
  • Jeder Pilot in einer Staffel, bekommt 1/100 der Status Punkte der Staffel zu seinem eigenen Status hinzu. Man behält den höheren Status bei den man von einer Staffel erhalten hat.

Staffelstatus

  • Das maximale Budget ist der Gesamtstatus der Staffel x1000 pro Monat.
  • Die Summe des Status durch Charakterpunkte ist gleich dem Status der Staffel.
  • Für jedes Primäres Ziel gibt es 3-10 Statuspunkte. Für die Staffel.
  • Für jedes Sekundäres Ziel gibt 2-6 Statuspunkte. Für die Staffel.
  • Für jedes Tertiäres Ziel gibt 1-3 Statuspunkte. Für die Staffel.

 

{mospagebreak}

Ausbildungsabzeichen

Raumjäger Abzeichen

  • Dralthi Grundjäger
  • Dralthi Kampfjäger
  • Dralthi Atmosphärenjäger
  • Dralthi Erkunder
  • Dralthi Abfangjäger
  • Dralthi Bomber
  • Dralthi Jagdbomber
  • Dralthi Strike Bomber
  • Dralthi Jugger
  • Dralthi Spezial Jäger
  • Senkrecht Jäger
  • Senkrecht Bomber
  • Zeus – Kampfjäger
    • Erhält jeder Pilot Automatisch mit dem Jäger den er gerade fliegt.

Raumtransporter Abzeichen

  • UD-1
  • UD-2
  • UD-3
  • UD-4
  • UD-5
  • UD-6
  • UD-7
  • Frachter Drayman
    • Erhält jeder Pilot Automatisch mit dem Schiff das er gerade fliegt.

Sternenschiff Abzeichen

  • Modulkreuzer Surprise
  • Dreadnought Fregatte
  • SULACO -I- Fregatte
  • SULACO -II- Fregatte
  • SULACO -III- Fregatte
  • SULACO -IV- Fregatte
    • Erhält jeder Pilot Automatisch mit dem Schiff das er gerade kommandiert.

Simulator Abzeichen

  • Flugausbildung im Simulator
  • Dralthi
  • UD´s
  • Frachter
  • Sternenschiffe
    • Erhält ein Pilot wenn er mit einem Schiff beliebigen Typs Trainiert hat.

Bodenfahrzeuge

  • M577 Schwerer Panzer
  • M110 Trike
  • M190 Quad
  • M212 Laser Artillerie Panzer
  • M650 Raketenpanzer
    • Erhält jemand wenn er gelernt hat damit umzugehen. Fertigkeit: Bodenfahrzeuge +1 Pip. Spezialisierung: Fahrzeugtyp

Theoretische Abzeichen

  • Ground Control Stufe I – Raumjäger Positionszuweisung
  • Ground Control Stufe II – Zielerkennung
  • Ground Control Stufe III – Zielzuweisung
  • Ground Control Stufe IV – Freund/Feind Erkennung
    • Jede Ausbildung Dauert 2 Wochen. Für Jede Stufe gibt es +1 Pip auf Taktik und einmalig die Spez. Ground Control. Grenze bis 6w auf Taktik.
  • Flight Control Stufe I – Raumjäger Positionszuweisung
  • Flight Control Stufe II – Zielerkennung
  • Flight Control Stufe III – Zielzuweisung
  • Flight Control Stufe IV – Freund/Feind Erkennung
    • Jede Ausbildung Dauert 2 Wochen. Für Jede Stufe gibt es +1 Pip auf Taktik und einmalig die Spez. Flight Control. Grenze bis 6w auf Taktik.
  • Raumtaktik I – Raumjäger
  • Raumtaktik II – Raumjäger – Raumjäger Abwehr
  • Raumtaktik III – Raumjäger – Bodenangriffe
  • Raumtaktik IV – Raumjäger – Großkampfschiff Angriffe
  • Raumtaktik V – Raumjäger – Rettungsmissionen
    • Jede Ausbildung Dauert 2 Wochen. Für Jede Stufe gibt es +1 Pip auf Taktik und einmalig die Spez. Raumjäger. Grenze bis 6w auf Taktik.
  • Raumtaktik VI – Sternenschiffe
  • Raumtaktik VII – Sternenschiffe – Raumjäger Abwehr
  • Raumtaktik VIII – Sternenschiffe – Bodenangriffe
  • Raumtaktik IX – Sternenschiffe – Großkampfschiff Angriffe
  • Raumtaktik X – Sternenschiffe – Rettungsmissionen
    • Jede Ausbildung Dauert 2 Wochen. Für Jede Stufe gibt es +1 Pip auf Taktik und einmalig die Spez. Sternenschiff. Grenze bis 6w auf Taktik.

Körperliche Ausbildung

  • Hoch G – Manöver
  • Bodenkampf I – Grundausbildung
  • Bodenkampf II – Einzelkämpfer
  • Bodenkampf IIa – Nahkampf
  • Bodenkampf IIb – Fernkampf
  • Bodenkampf III – Elite Einzelkämpfer
  • Bodenkampf IV – Ausbilder

 {mospagebreak}

 

Orden für die Piloten

  Bronze Silber Gold Diamant
Der Leidenschaft 10 unbest. Rj. 20 unbest. Rj. 50 Unbest. Rj. 500 Unbest. Rj.
Der Effektivität 10 Assist Rj. 20 Assist Rj. 50 Assist Rj. 500 Assist Rj.
Des Helden 10 best. Rj. 20 best. Rj. 50 best. Rj. 500 Best. Rj.
Des Sternes 2 best. Sts. 5 best. Sts. 10 best. Sts. 50 Best. Sts.
Des Banners 10 Assist Sts. 20 Assist Sts. 50 Assist Sts. 500 Assist Sts.
Des Herzes 2 Unbest. Sts. 5 Unbest. Sts. 10 Unbest. Sts. 50 Unbest. Sts.
Der Humanität

2 All Rettungen

5 All Rettungen 20 All Rettungen 200 All Rettungen
Der Hilfe 2 Planeten Rettung 5 Planeten Rettung 10 Planeten Rettung 150 Planeten Rettungen
Des Sternenschweifes Besondere Leistung Außergewöhnliche Leistung Ungewöhnliche Leistung Unmögliche Leistung
Des Schildes 2 Erfolgreiche Verteidigungs Führungen 5 Erfolgreiche Verteidigungs Führungen 20 Erfolgreiche Verteidigungs Führungen 50 Erfolgreiche Verteidigungs Führungen
Des Sternenbanner 5 Schiffs Bergungen 10 Schiffs Bergungen 20 Schiffs Bergungen 50 Schiffs Bergungen
Der Schwerter 2 Erfolgreiche Angriffs Führungen 5 Erfolgreiche Angriffs Führungen 20 Erfolgreiche Angriffs Führungen 50 Erfolgreiche Angriffsführungen
Der Lanze 10 Planetare Einrichtungen Sts. 20 Planetare Einr. Sts. 50 Planetare Einr. Sts. 100 Planetare Einr. Sts.
Des Speers 10 Planetare Einr. Rj. 20 Planetare Einr. Rj. 50 Planetare Einr. Rj. 100 Planetare Einr. Rj.

 Der Befreiung

       
Des Totenschweifes 5 Zerlegte Raumjäger 10 Zerlegte Raumjäger 20 Zerlegte Raumjäger 50 Zerlegte Raumjäger
Des Weges 20 Minen 50 Minen 100 Minen

500 Minen
 

{mospagebreak}

Sold und Dienstränge

Mannschaften

  • Kadett: 1.500
  • Soldat / Private: 1.550
  • Gefreiter: 1.600
  • Obergefreiter: 1.650
  • Hauptgefreiter: 1.700

Unteroffiziere

  • Sergeant: 1.800
  • Staff Sergeant: 1.850
  • Weapons Sergeant: 1.900
  • Technical Sergeant: 2.000
  • Master Sergeant: 2.100

Offiziere

  • Fähnrich / Kadett: 1.800
  • 3rd Leutnant: 2.000
  • 2nd Leutnant: 2.100
  • 1st Leutnant: 2.500
  • Leutnant of the Flight: 2.700
  • Captain: 3.000
  • Captain of the Flight: 3.000
  • Captain of the Wing: 3.100
  • Major: 3.300
  • Major of the Flight: 3.300
  • Major of the Wing: 3.400
  • LT Commander: 3.500
  • LT Commander of the Flight: 3.500
  • LT Commander of the Wing: 3.700
  • Commander: 4.000
  • Commander of the Flight: 4.000
  • Commander of the Wing: 4.200
  • Commander of the Sqadron: 4.300
  • Colonel: 4.500
  • Colonel of the Flight: 4.600
  • Colonel of the Wing: 4.700
  • Colonel of the Sqadron: 4.800

Befehlsränge

  • Admiral: 7.000
  • Admiral of the Flight: 9.000
  • Admiral of the Wings: 11.000
  • Admiral of the Squadron: 12.000
  • Counter Admiral: 15.000
  • Great Admiral: 20.000
    • Es gelten die gleichen Ränge bei den Bodentruppen nur dass dort of the Flight, of the Wing, of the Sqadron, nicht Vorkommt.
    • Der LT of the Flight muss erst zum 1st LT befördert worden sein bevor er diesen Rang erreichen kann.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Nick T. Rialk – Pilotenbericht zur ersten Mission des Attack Wings

Pilotenbericht Nick T. Rialk zur ersten Mission des Attack Wings

Nach dem Abschluß der Akademieausbildung wurden Guarim, Dueron, Coxon und ich zu der Kampfstaffel 4/12 zusammengestellt und bekamen die Abkommadierung zu einem Link-Corp-Asterioiten-Stützpunkt. Bereits das abholen in einem antriebstechnisch stark aufgerüstetem Transporter war schon eine Qual, nachdem der Pilot und Captain sich an keine der Trainingslektionen bzgl. Vermeidung von unnötigen Hoch-G-Manüvern hielt, noch an Vergewisserung von Sicherheitsvorschriften beim Verschiffen und ähnlichem hält. Immerhin scheint er ein Ass in seinem Schiff zu sein und auch hervorragend in Astrogation, so dicht wie er den Sprung in den Hyperraum durchgeführt hat. Allerdings war er äußerst ungehalten, uns bei seiner sehr abrupten Landung nicht nach Rang und anschließend nach Körperhöhe geordnet angetreten vorzufinden. Nunja, nach Rang war dieses auch kaum möglich.Gleich nach der Ankunft auf dem Asteroiden sind wir zu einer Trainingsflugstunde mit dem zuständigen Flight-Captain geordert worden. Ein wirklich sehr fähiger Raumjäger-Pilot, der sich bei Beginn des Traininggefechtes gleich durch ausschalten der Triebwerke von unseren Sensorfeldern getilgt hatte. Ich versuchte noch uns vier in zwei zweier Flugformationen zu bündeln, um ihn wieder aufzuscheuchen, aber aufgrund der gleichen Ränge war es mir noch nicht möglich mich ausreichend durchzusetzen. Immerhin habe ich sein Manöver kopiert und konnte ihn wohl als erster als den am schnellsten, weil am nächsten treibenden Punkt vor den Sternen ausfindig zu machen. Leider war er für mich noch zu weit entfernt, als das ich verhindern konnte, wie er einen Teamkameraden und später auch mich auf eine unglaubliche Distanz unter Feuer nahm.Als ich ihn dann in guter Feuerreichweite hatte, tauchte das Signal eines Imperialen Tie-Fighters auf, voraufhin sich der Captain zurück in die Basis gezogen hat und uns auf Nachfragen die Order gab, das Problem zu beseitigen. Leider war es zwischenzeitlich nicht möglich die Simulierten Schäden zu überbrücken, allerdings schienen die Waffen und Schilde auf volle Leistung zu gehen. Endlich gelang es mir auch die übrigen zum zusammenarbeiten zu bringen, so daß wir auf mein Kommando hin in leicht geöffneter Formation zunächst den auf den Sensoren auftauchenden Tie-Fighter beschleunigten und anschließend zum Vermeidung auf Erfassung auf Treibflug gegangen sind. Nach einer Salve die wir einfangen mußten, konnten wir den Tie-Fighter  abschießen. Nun, zumindest simuliert, wie wir dann feststellen mußten. Es war ein Scout-Pilot aus dem 12/12 und stellte einen ungeplanten Teil des Ausbildungstestes dar. Zusätzlich zu dem Sout-Pilot Speedy  wurde uns noch Aisana als Staffelmitglied zugewiesen, so daß wir insgesamt auf 6 Mitglieder kamen. Duron wurde aufgrund der andauernden Kommentar zu fast jeder Aktion des Einsatzes mit dem Codename „Shouter“ belegt. Speedy war ist zwar schon 2nd Leutnant, da er aber das Kommando über die Staffel nicht übernehmen wollte, wurde ich auch zum Kommandierenden über die EinheitKampfstaffel 4/12 und damit zum 2nd Leutnant ernannt.
Als erstes Budget wurde unserer Staffel neben unseren Standardfiightern vom Typ Dralthi noch 150.000 Credits zugewiesen. Da wir ggf. auch stärkere Kampfeinsätze zu erfüllen hätten, entschieden wir uns dazu, einen leichten Bomber in die Einheit aufzunehmen, den Shouter gerne führen wollte. Desweiteren entschlossen wir uns zur Kampfkraftunterstützung von den Standard-Dralthi zu 3 leichten Kampfjägern und einem schweren Kampfjägern aufzurüsten. Da ein zweiter schwerer Kampfjäger 10.000 Credits mehr gekostet hätte, als unser Budget zuliesse, mit Privatmitteln wäre es zwar möglich gewesen, aber wir konnten uns als Einheit leider nicht darauf einigen, dieses auch durchzuführen, so daß wir 20.000 Credits des Budgets leider verfallen lassen mußten. Leider habe ich später erfahren, dass wird mit vernünftiger Planung die Staffel auch mit Ersatzteilen hätten ausstatten können, um das Budget für die Einheit zu erhalten. Also am besten das nächste mal einen Versorgungsoffizier bestimmen, der sich entsprechend vernünftig um die maximale Ausnutzung des Budgets zu kümmern.

Nach 14 Tagen für den Ausbildungslehrgang Flightcontrol 1 wurden wir zum Meeting für den ersten Einsatz  gerufen. Auf einem Wachasteroiden kam es zu einem Computerfehler, so dass alle annähernden Schiffe als feindlich erkannt und von der installierten Ionenkanone entsprechend beschossen wurden. Unser Einsatzziel lautete diese auszuschalten, bevor der nächste Versorgungsfrachter für den Stützpunkt mit dem Material für die nächsten drei Monate eintrifft. Sekundär ist die ionenkanone ohne wirkliche Schäden Auszuschalten, ohne ihn ernsthaft zu beschädigen. Als Kommandierender ordnete ich zunächst eine Staffelbesprechung ein, um das gemeinsame Vorgehen zu besprechen. Der Wachasteroid ist seit geraumer Zeit nicht mehr gewartet worden. Neben der Ionenkanone befinden sich noch diverse Laserabwehrtürme auf dem Asteroiden, der zudem noch durch einen Minengürtel geschützt wird.

Beim Eintreffen bei den Schiffen bemerkte ich, wie Shouter meinte den Flight-Checkup von Technikern durchführen lassen zu wollen, was ich mit einem simplen Zusammengestauchen durchgehen ließ. Nach dem Start, orderte ich Speedy, den Erkunder an, den Stützpunkt vorzeitig anzufliegen, um die über den Asteroiden vorliegenden Informationen zu verifizieren. Wie sich herausstellte, war dieses durchaus nötig, da sowohl die Minen 10 km weiter außerhalb des Asteroiden stationiert waren, wie aus den Informationen zu ersehen. Zusätzlich waren auch 26Lasertürme auf dem Asteroiden stationiert, 14 davon im Feuerbereich der Ionenkanone. Die ersten Minen konnte schon der Erkunder beseitigen, wir haben dann weitere zur Schaffung eines freien Durchflugkorridors zum Asteroiden beseitigt. Aus einem sicheren Abstand ließ ich zuerst den Erkunder die in der Nähe der Ionenkanone befindlichen Lasergeschütze orten, so daß das der Bomber die ersten vier aus sicherer Entfernung mit den Torpedos beseitigen konnte. Um dann nicht mehr unnötige Zeit zu verbrauchen, schickte ich den Rest der Einheit in Angriff auf die Lasertürme auf den Asteroiden, bevor ich nach dieser Ablenkungsattacke mit dem Bomber zusammen für einen Ionen-Angriff auf die Energieversorung der Ionenkanone. Der Erkunder räumte in der Zwischenzeit weitere Minen des Minengürtels.

Nachdem die Energiequellen der Ionenkanone ionisiert waren, die nötigen Minen und Lasertürme ausgeschaltet worden waren, konnte die Landungsfähre laden und die Ingenieure sich an die Reperatur der Ionenkanone machen. So daß letztendlich alle bekanntgegebenen Missionsziele erfüllt wurden. Der Erkunder fing wärend seiner Erkundungsflüge Signale einer ungekannten Sonde auf, die sein gesamtes Computersystem lahmlegten, so daß er diese Sonde per Hand abschoss, bevor er das Schiffssystem wieder starten konnte. Da keine weitere Anweisung um Unterstützung der Landungsfähre vorlag, machte sich die Staffel wieder auf den 16 Stunden währenden Rückflug zum Stützpunkt, wo alle unversehrt ankamen.
Resultat: Die erste und zugleich erfolgreiche Mission als Staffelführer, abgesehen von dem nicht ausgenutzen Budget.

Nach der Mission wurden noch folgende Callsigns verliehen:
Aus Guarims wurde wegen seines ständigem erwähnens von Hunger zu Mouth, Asiana aufgrund ihrer äußersten Funkdisziplin zu Silence, Coxon zu … und mich ernannte die Staffel aufgrund der Staffelführung zu Big N.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Link Corporation

Die Link Corporation 

Die Link Corporation begann ursprünglich als Handelskonzern der zwischen den Planeten des Imperium und der anderen Sektoren Handel trieb (-70). Sie entwickelt sich aber schnell auch zu einem leistungsfähigen Produzenten von Schiffen (siehe Sulaco Fregatten und UD Serie) und dann zu einem marktbeherrschenden Element in den 10 Systemen. Damit diese nicht hemmungslos ausgebeutet wurden schlossen sich die Regierungen zusammen und bildeten eine Föderation. Die Link Corp. bildete dazu ein Gegengewicht. Doch 10 Jahre Später drohte dieses Gleichgewicht zu kippen und man schloss einen neuen Vertrag der das Zusammenleben regeln sollte. Der Föderationsrat ging dabei als Aufsichtsrat in die Link Corp. auf. Die Vertreter des Aufsichtrates werden alle 3 Jahre neu gewählt, wobei jedes System 5 Stimmen hat. Der Aufsichtsrat ist das "Moralische" Organ der Corp. und vertritt die Bürger. Es gibt noch 3 Gremien die die Aussenpolitik, Innenpolitik und die Legislatur kontrollieren. Diese Systeme haben aber immer noch den Föderativen Charakter, nur übergeordnete Interessen oder Koordinationen zwischen den Systemen kontrolliert die Corp. bei allen anderen geschicken handeln die Systeme und zumeist auch die einzelnen Planeten unabhängig.

 

{mospagebreak} 

 

Die Pilotenstaffeln der Link Corporation

1.Spezial Squad

  • Die 1. Spezial Squad Ist wohl eine Mobilsten Staffeln der Link Corp. Ihr Stützpunkt ist eine Umgebaute Frachtfregatte. Die Ultimate.
  • Lackierung Dunkel Grau und Schwarz mit dem gelben Militärabzeichen der Link Corp.
    • Snorge; 1. Ltd.; Piccolo
    • Charis; Cpt.; Detektor
    • Duncan McClintok; Cpt. Of the Wing; Follow
    • Gary; 1. Ltd.; Rocket
    • Thyron; 3rd Ltd;
    • Toran Wetowesch; 1st Ltd; Virpine
    • Nick t. Rialk; 2nd Ltd.; Big N.
    • Marusha; 1st Ltd.; MP
    • Terra; Major
    • Kro-El-Nok; 3rd Ltd.
    • Karl Marx; Commander
    • Josh Strader; 3rd Ltd.
    • Raynar; 3rd Ltd.

4.12 Attack Wing

  • Die Attack Wing ist eine Schwere Angriffsstaffel die normalerweise auf Planeten oder Raumstationen eingesetzt wird.
  • Lackierung ist Blau, Schwarz mit dem gelben Militärabzeichen der Link Corp.
    • Coxon; 3rd Ltd.; Think-R
    • Duran; 3rd Ltd.; Shouter
    • Goarin; 3rd Ltd.; Mouth
    • Nick T. Rialk; 2nd Ltd.; Big N; Er wurde erst vor kurzem in diese Staffel versetzt.
    • Ariana; 3rd Ltd.; Silence
    • Pallas Kr'thakk; 2nd Ltd.; Speedy [Sullustaner]

Death Walking

  • Death Walking wurde Ausschließlich für Spezialeinsätze gegründet.
  • Lackierung ist Grün, Rot mit dem gelben Militärabzeichen der Link Corp.
    • You; 3rd Ltd.; Swift
    • Casey; 3rd Ltd; Stealth
    • Ahaja; 3rd Ltd; Honor
    • Logan; 3rd Ltd.; Kamikaze
    • San Holo; 3rd Ltd.; Qube
    • Deasy Earthwalker; 3rd Ltd.; Hot Shot
    • Den Pfeiler; 3rd Ltd.; Lucky Man
    • Toran; 3rd Ltd.; Paranoid
    • Karl Marx; Cmd.; Maniac
    • Terbira Seitev; Cpt.; Smörebröd

 

{mospagebreak}

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Graphis

Die Graphis 

Die Graphis sind eine Jedi Gruppierung die sich in den Sithkriegen vor 4000 Jahren von den Sith abgespalten hat. Als sie sich abspalteten verfolgten die Sith sie gnadenlos und wenn es nicht eine fremde Rasse gegeben hätte die aufgenommen und in einen anderen Teil der Galaxie transportiert hätte würde es sie heite wohl nicht mehr geben.

So landeten die Graphis in der Maquaris Region. Sie siedelten sich in einer sehr schwierig zu erreichenden gegend dieser Region an. Mit hilfe der Ureinwohner bauten sie dort eine eigenständige Kultur auf. Auch ihre Machtfertigkeiten und ihre Technologie entwickelte sich weiter. Sie schlugen aber eher den weg der Gelehrten und Wissenschaft ein. Auf diese Art blieb von sith nicht mehr allzuviel übrig.

Heute stehen sie zwischen dem Licht und dem Dunkel. Die Grauen Lords sine in der Region eine mächtige Gruppierung greifen aber eher selten zu den Waffen und greifen auf den Planeten nicht in die Politik ein sondern sind eher Schlichter oder Richter, obwohl man nur schwer vorraussehen kann wie sie entscheiden. Ihre Urteile sind eher moralisch bewertend und nicht politisch oder dem Gesetz verpflichtet. Sie verpflichten sich nur zu einem, dem Gleichgewicht in der Macht.

In dieser Region fallen durch die schweren Ionenstürme und Spannungsfelder oft die technischen Gerätschaften aus. Deshalb hat sich dort auch eine eher Primitiv anmutende oder machtbasierte Technologie durchgesetzt. Ihre Kristalltechnologie ist komplett immum gegen Ionenstrahlung und deslhalb in der Region gefragt. Leider lassen sich teilweise diese Art der Kristalle nur von Machanwendern herstellen und sind deshalb relativ selten. Ihre defensiv Technologien sind hoch entwickelt, ihre offensiv Technologie dagegen eher armselig.

 {mospagebreak}

Ihre Technologien

Im Laufe der letzen 4000 Jahre entwickelte sich eine Technik die auf Kenntnis der Macht und die Nutzung von Kristallen basiert. In den meisten Geräten, Schiffen und Städten werden Kristallspeicher verwendet die eine gigantische Speicherkapazität haben. Ein Kristall von der grösse 1m höhe und 60cm durchmesser kann die gigantische Menge vom 10 Billionen MW Speichern fast ohne Verlust. Das ist soviel wie ein Sternzerstörer in 1 Monat an Energie erzeugt. Solche Kristalle sind aber selten und schwierig herzustellen.

Desweiteren gibt es Kristalle die Laserenergie oder Ionenenergie Speichern und direkt in Energie umwandeln. Darauf basiert ihr Energieabsorptionsschild. Es ist in der Lage die freiwerdende Energie eines Lasertreffers oder Ionentreffers zu absorbieren und in Energie umzuwandeln den ein Speicherkristall dann auffängt.

Ihre Tarntechnologie ist wohl ebenso einzigartig. Der Schirm lenkt Lichtwellen, Strahlungen oder auch Sensor Strahlen um das Schiff herum und narrt so selbst die Sensoren von Grosskampfschiffen. Der Nachteil dieser Sensoren ist allerdings das er nur auf einen bestimmten Frequenzbereich eingestellt werden kann. So kann er z.B. Lichtwellen umlenken aber gegen sensoren wäre er absolut Wirkungslos. Oder er blockiert die Sensorfrequenzbereiche (Sensoren arbeiten normalerweise in bestimmten Frequenzbereichen) währe dann aber sichtbar.

Die Frequenzabtaster die sie benutzen sind ebenfalls schwer erhältlich. Sie erlauben es festzustellen auf welchen Frequenzen aktive Sensoren arbeiten und so kann man den Schirm immer wieder neu anpassen.

 

{mospagebreak}

Ausbildungsstandart der Graphis 

Fertigkeiten: Elite bis Veteran

  • Sternenschiff: 5w+1
  • Sternenschiff Artillerie: 5w
  • Sternenschiff Deflektoren: 6w
  • Sensoren: 6w
  • Kommunikation: 4w+2
  • Astrogation: 7w+1
  • Fernsteuern: 5w
  • Kommandieren: 4w+1

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Pylonier

Die Herrschenden des Imperia Pylonia sind die Pylonier. Eine Rasse Menschenänlicher humanoider Wesen, die sich für die Krone der schöpfung halten. Was, wenn man es näher betrachtet, auch stimmen könnte, wenn man mal die Gelegenheit hat, einen Pylonier zu sehen der seine besonderen gradezu übernatürlichen Führungs und Koordinationsfähigkeiten einsetzt, ganz zu scheigen von seinen überragenden geistigen Fähigkeiten.